Daily News

08.05.2008

Neue Perspektiven für die Gießereibranche durch gezielte Umschulungs- und Weiterbildungsprogramme: QuiG - Qualifizierungsinitiative Gießereitechnik

Dipl.-Volksw. Andreas Wiemann, GDM Gesamtverband Deutscher Metallgießereien, Düsseldorf

1. Programm „QuiG - Qualifizierungsinitiative Gießereitechinik

Auf Grund der stetig wachsenden technischen Anforderungen an die Produkte und Ausstattungen unserer Gießereien wird in hohem Maße entsprechendes Fachund Führungspersonal benötigt.

Leider sind Fachkräfte für die Gießereibranche weiterhin nicht in ausreichender Anzahl zu bekommen, wogegen in anderen Branchen Fachpersonal freigesetzt wird.

Der GDM bietet gemeinsam mit dem VDG und der RAG - Bildung ein Programm zur Neugewinnung von Facharbeitern für die Gießereibranche ab August 2007 an.

Das Programm „QuiG - Qualifizierungsinitiative Gießereitechnik" ist zielgerichtet auf die Bedarfe unserer Unternehmen abgestimmt.

Erfahrene Facharbeiter, bevorzugt aus Metall- und Elektroberufen sowie Verfahrensmechaniker (z. B. für den Einsatz im Schmelzbetrieb) und weitere artverwandte Berufe, deren Berufsbild sich mit Einsatzmöglichkeiten in den verschiedenen Gießereien vereinbaren lassen, sind in unserem Fokus.

Es handelt sich im weitesten Sinne bei der beruflichen Weiterbildung um den Erwerb von gießereitechnischen Zusatzqualifikationen zum bereits bestehenden Fachwissen.

2. Programm – „WeGebAU 2007"

Das Programm WeGebAU 2007 soll das Interesse und die Bereitschaft von Betrieben und Beschäftigten an Weiterbildung wecken. Ais Impulsgeber gedacht ist das Programm auf Beschäftigte ausgerichtet, die entweder gering qualifiziert oder älter sind. Die in Betracht kommenden Förderinstrumente sind der Arbeitsentgeltzuschuss, die Förderung der beruflichen Weiterbildung mit Weiterbildungskosten für Ältere oder für Ungelernte. Der Arbeitsentgeltzuschuss wird dem Arbeitgeber gewährt; die Weiterbildungskosten werden an den Arbeitnehmer gezahlt.

Damit sollen die Entstehung von Arbeitslosigkeit vermieden, die Beschäftigungschancen und die Beschäftigungsfähigkeit der Arbeitnehmer verbessert und dem Fachkräftemangel entgegengewirkt werden.

Zu weitergehenden Fragestellungen in Bezug auf Ziel, Dauer und Aufbau sowie Ablauf der Maßnahmen wird im Vortrag eingegangen.

Große Gießereitechnische Tagung 2008 Aachen