B2B Portal for Technical and Commercial Foundry Management
Languages

17. June 2019

ecoMetals: Energiesparende Metallproduktion im Fokus der The Bright World of Metals

Der "grünen Faden": Folgen Sie den ecoMetals Trails bei The Bright World of Metals


Ökologische Nachhaltigkeit, technische Innovation und wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit: Das sind die drei großen Themen der ecoMetals, die auf der diesjährigen GIFA, METEC, THERMPROCESS und NEWCAST große Bedeutung finden werden. Um die Branche zukunftssicher zu machen, ist ein umweltschonender Metall-Kreislauf vonnöten.

Die Metallerzeugung trägt einen großen Anteil an dem ökologischen Fußabdruck des Menschen. Allein in Deutschland benötigte die Produktion von Metall im Jahr 2016 250.000 Megawattstunden. Eine Verringerung des Energieverbrauchs ist dabei nicht nur in Hinblick auf den Umwelt- und Klimaschutz wichtig, sondern kann auch Ausgaben für Energie verringern. 

Effizienz bei Gewinnung, Produktion und Recycling
Die Metallbranche hat Optimierungsmöglichkeiten an vielen Stellen: Neue elektrische Schmelzen mit aktueller Steuerungstechnik senken den Energieverbrauch im zweistelligen Prozentbereich. Der Wasserverbrauch und -verschmutzung lässt sich durch lokale Kreisläufe minimieren, wie es beispielsweise ThyssenKrupp bereits erfolgreich umsetzt. Entstehende Gase oder Schlacken sind nicht zwingend Abfall, sondern Rohstoff für andere Industrien und Produkte. Durch eine umfassende Analyse lassen sich Optimierungspotenziale finden und anschließend verbessern. 

ecoMetals Trails: Innovative Firmen auf der The Bright World of Metals kennenlernen
Zwischen dem 25. und 29. Juni gibt es an jedem Tag vier Führungen, in denen ausgebildete Tourguides die Leitung übernehmen und Sie zu den ecoMetals-Ständen führt. Möchten Sie ecoMetals-Aussteller der THERMPROCESS und METEC kennenlernen, schließen Sie sich einer Führung um 10 Uhr oder 14 Uhr an. Ziele sind hier die Unternehmen Advanced Energy Industries GmbH, celano GmbH, Himmelwerk Hoch- und Mittelfrequenzanlagen GmbH, Otto Junker GmbH, Kueppers Solutions GmbH, Lechler GmbH, LOI Thermprocess GmbH, Tenova S.P.A., Schunk GmbH, Vulkan-Verlag GmbH und WS-Wärmeprozesstechnik GmbH. 

Führungen zu den Ausstellern auf den Messen GIFA und NEWCAST starten um 10.30 und 14.30 Uhr. Hier besuchen Sie unter anderem die Stände und Experten von ASK Chemicals GmbH, BDG (Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie), Bühler AG, Didion International Inc., Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Hüttenes-Albertus, Oskar Frech GmbH + Co. KG, KMA Umwelttechnik GmbH, Norican Group ApS, Vesuvius GmbH, Fritz Winter Eisengießerei GmbH & Co. KG, xpuris GmbH und Zanardi Fonderie S.p.A.

Alle Führungen starten am Eingang Nord, Stand EN 03 (Metal Flow Alliance World Wide). Die Teilnahme ist für alle (Fach)Besucher mit Tages- oder Dauerkarte und Aussteller kostenlos. Sie können sich wahlweise im Vorfeld für die Führungen anmelden oder einfach spontan zum Treffpunkt kommen, um die Gruppe zu begleiten.

Company Info

Messe Düsseldorf GmbH

Messeplatz, Stockumer Kirchstraße 61
40001 Düsseldorf

Phone: +49 (0)211 4560-01
Fax: +49 (0)211 4560-668

E-Mail:info@messe-duesseldorf.de

Related Articles

Youtube Linkedin Xing