Firmen Nachrichten

150 Jahre Wöhr AAGM Aalener Gießereimaschinen GmbH, eine spannende und erfolgreiche Unternehmensgeschichte mit vielen Facetten

Lasst uns den Gießerei Sand stets gut behandeln

Im Mai 2021 sind es genau 150 Jahre, dass das Unternehmen Eisenwerk Gebrüder Wöhr in Stuttgart als Bauschlosserei gegründet wurde.

Die junge Firma profitierte von den vielfältigen Geschäftsmöglichkeiten im gerade neu begründeten Deutschen Kaiserreich 1871 und wurde im Laufe der Jahre bald zum größten Stahlbauer in Süddeutschland.

Anfang des 20. Jahrhunderts erfolgte aus Platzbedarf der Umzug nach Aalen Unterkochen. Wöhr war damals eine renommierte Adresse im Stahlbau, wovon zahlreiche Hochbauten in den schnell wachsenden Städten, wie der Hindenburgbau, Zeppelinbau oder der Breuningerbau in Stuttgart und zahlreiche Eisenbahnprojekte und Bahnhöfe zeugen. Technisch war man bei Wöhr schon damals seiner Zeit voraus, wurde doch das erste Stahlhaus als Musterhaus auf dem Werksgelände in Unterkochen, noch vor dem weltbekannten Stahlhaus in Weimar/Dessau gebaut, das dem BAUHAUS zugeordnet wird.

In der Folge wurde die Ausrichtung auf den Maschinenbau für Förder- und Krananlagen erweitert und nach 1945 der Fokus auf Maschinentechnik für Gießerei- und Papierfabriken, sowie Paket- und Sortieranlagen für die Deutsche Post gelegt. In der Gießereitechnik sind die Schwerpunkte eindeutig bei den Themen „Flüssigeisen“ und „Sand“ mit zahlreichen Patenten.

AAGM Aalener Gießereimaschinen GmbH ab 2004

Dipl. Kfm. Ing. Josef Preiß, der schon seit 1989 als Berater für die Firma Wöhr tätig war, übernimmt mit den jungen Ingenieuren Peter Wagner und Dipl.Ing. Maschinenbau BA Stephan Borst den Namen Wöhr in die AAGM. Mit dem dynamischen Trio entwickelt sich effizient und arbeitsteilig eine komplette Neuausrichtung der Firmenstruktur, die bis heute erfolgreich besteht.

Die AAGM wird von namhaften Unternehmen in ganz Europa als zuverlässiger Lieferant von kontinuierlichen Wirbelmischern für kaltharzgebundene Formsande, Rückgewinnung mit Sandtransport und Logistik, Beschichtungsvorbereitung und Formanlagen für chemisch gebundene Sande geschätzt.

Mit der Wöhr CZ s.r.o. nahm schon 2005 eine Schwesterfirma in Brno/Tschechien ihre Tätigkeit auf um in Osteuropa erfolgreich zu werden und die so wichtige Kundennähe zu beschreiben. Seit 2018 arbeiten auch die Wöhr PL sp.o.o in Oswiece/Polen und die Wöhr Makine Mühendislik Ticaret in Izmir/Türkei als Service- und Vertriebsgesellschaften.

Aufgrund der guten Struktur und er Lagerlogistik kann Wöhr praktisch jedes Verschleißersatzteil innerhalb von 24 Stunden innerhalb von Europa, wenn notwendig, liefern.

Soweit die Gegenwart eines gestandenen Maschinenbauunternehmens und wie sind die Ausblicke für die Zukunft? Nicht nur die Gießerei Industrie, sondern unsere gesellschaftlichen Ansprüche und Forderungen an moderne Produktion ändern sich gerade noch einmal entscheidend, beschreibt Josef Preiß die Situation des mittelständischen Maschinenbauers.

Dabei geht es um Digitalisierung, Kreislaufwirtschaft, Ökologie und beim Sand um Regenerierung:

„Lasst uns das Sandkorn für guten Guss anständig behandeln“, so beschwört der leidenschaftliche Josef Preiss seine Mitstreiter.

Die neuen Aufgaben und Herausforderungen liegen da, wo ungelöste Probleme sind und da werden im 21. Jahrhundert die Antworten im fairen und wirtschaftlichen Umgang mit Rohstoffen und der Umwelt gefunden.

Mit dem Sandkorn, im Mittelpunkt des Geschehens für viele Gießereien, geht Wöhr AAGM ins 151. Jahr des Bestehens auch mit dem Auftrag intelligente Lösungen in der Grundlagenforschung zu finden. Zusammen mit renommierten Wissenschaftlern und beauftragten Instituten gilt die Suche der Best available Technology.

Das gilt für den ausgereiften Maschinenbau und ganz besonders für die Sandregenerierung und der umweltfreundlichen Wiederverwendung in allen erdenklichen Formen. Sandregenerierung, Entsorgung, Diversität von chemischen Hilfsstoffen, Abweichungen bei additiv gefertigtem Sand, Simulation und automatische Qualitätskontrollen.

Immer, wenn es um Sand geht, sind die Ingenieure und Mitarbeiter von Wöhr AAGM anerkannter Gesprächspartner.

150 Jahre Wöhr, das ist eine spannende und erlebnisreiche Zeitreise durch die industrielle Entwicklung und geht nahtlos über in veränderten Fragen von Gegenwart und Zukunft.

Glückauf Wöhr AAGM – alles Gute zum 150. Gründungstag!

Firmenprofil

AAGM Aalener Gießereimaschinen GmbH (Wöhr)

Gewerbehof 28
73441 Bopfingen

Telefon: +49 7362 956037 0
Telefax: +49 7362 956037 10

Youtube Linkedin Xing