B2B Portal for Technical and Commercial Foundry Management
Languages
Firmen Nachrichten GIFA TOP - Surface treatment Topic Discharging, Decoring, Fettling, Finishing

AGTOS - Gussteile flexibel putzen und entgraten

Flexibilität ist bei vielen Gießereien gefragt. Gussstücke verschiedener Größen und Geometrien müssen schnell und zuverlässig bearbeitet werden. Grundsätzlich haben sich Drahtgurt-Strahlanlagen als vielseitig einsetzbar bewiesen. AGTOS kombiniert die positiven Eigenschaften dieses Maschinetyps mit den Vorteilen innovativer Strahltechnik.


AGTOS - Drahtgurt - Strahlanlage

Die zu strahlenden Werkstücke werden manuell oder per Manipulator auf einen Drahtgurt aufgelegt, der sie durch die Maschine bringt. Zunächst durchlaufen sie die Einlaufschleuse. Sie dichtet die sich anschließende Strahlkammer nach außen hin ab. In der Strahlkammer werfen Hochleistungsturbinen das Strahlmittel mit hoher Geschwindigkeit auf die Werkstücke. Der Drahtgurt ist so ausgelegt, dass die Werkstücke von oben und unten zugleich optimal mit Strahlmittel beaufschlagt werden können, so dass sie rundum bearbeitet werden. Anschließend werden sie durch Abblasen von Strahlmittel und Staub befreit.

Die AGTOS Drahtgurtstrahlanlagen sind für stärkste Beanspruchungen ausgelegt. Durch die installierten Hochleistungsturbinen wird eine optimale Überdeckung erzielt. Dies ist der Garant für kurze Strahlzeiten und qualitativ hochwertig gestrahlte Produkte.

Der robuste Strahlraum ist aus hochverschleißfestem Manganhartstahl gefertigt. Im direkten Strahlbereich der Hochleistungsturbinen sind zusätzlich leicht auswechselbare Verschleißplatten aus Manganhartstahl installiert. Im Bodenbereich sorgen Strahlmittelauffangwannen für einen optimalen Schutz gegen Verschleiß.

Die direkt oberhalb der Turbinen installierte automatische Strahlmittel-Zuteileinrichtung sorgt dafür, dass nur gestrahlt wird, wenn sich Werkstücke im Strahlbereich befinden. Dadurch wird der Verschleiß der Strahlanlage minimiert. Das auf den Werkstücken verbleibende Strahlmittel wird durch eine Abblas-Vorrichtung entfernt.

Moderne Turbinentechnik

AGTOS legt besonders viel Wert auf die Weiterentwicklung der Turbinentechnik. Nachdem sich die selbst entwickelten Einscheiben-Hochleistungsturbinen sehr gut am Markt etabliert haben, sind mittlerweile diverse Versionen verfügbar. Entsprechend den Anforderungen beim Kunden wird die Ausführung der AGTOS-Hochleistungsturbinen angepasst. Dabei bestehen nicht nur Unterschiede hinsichtlich der Schleuderrad-Durchmesser, die von der erforderlichen Abwurfgeschwindigkeit bestimmt werden.

Ziel ist es, die Standzeiten sämtlicher Turbinenteile bei allen Einsatzarten möglichst hoch zu halten. Einerseits bestimmt der Anteil an feinen Partikeln im Strahlmittelkreislauf die Standzeiten. Hierbei sind die AGTOS-Strahlmaschinen optimal einzustellen, so dass störender Staub und Strahlmittel-Unterkorn zuverlässig separiert werden. Die Art der eingesetzten Werkstoffe bei den Hochleistungsturbinen hat ebenfalls einen großen Einfluss auf die Standzeiten der Turbinenteile. So sind die Verschleißteile der AGTOS Hochleistungsturbinen aus unterschiedlichen Materialien gefertigt. Im Bereich der Verschleißauskleidung der Turbinengehäuse und weiterer Innenteile sind Gusswerkstoffe, Werkzeugstahl und Hartmetall mit Standzeiten von bis zu mehreren Tausend Stunden verfügbar.

AGTOS thematisiert Energieeffizienz in der Strahltechnik auf der GIFA

AGTOS stellt zu diesem Thema die Möglichkeiten im Bereich der Schleuderrad-Strahlanlagen dar.

So werden z. B. bei der Konstruktion der Strahlmaschinen die Effizienzklassen der Motoren berücksichtigt. Auch können die Strahlmaschinen in einen Ruhezustand versetzt werden, wenn für eine bestimmte Zeit keine Werkstücke zugeführt werden. Weitere Einsparpotentiale gibt es darüber hinaus bei den Ersatz- und Verschleißteilen, deren Zahl bei AGTOS-Maschinen im Vergleich zu herkömmlichen Strahlmaschinen minimiert wurde. Das kommt auch den Montagezeiten zugute, die auch ohne Spezialwerkzeug sehr kurz gehalten werden können.

Über AGTOS

AGTOS befasst sich mit allen Aktivitäten rund um die Schleuderrad-Strahltechnik. Schleuderrad-Strahlmaschinen zum Aufrauen, Reinigen, Entrosten, Entzundern und Verfestigen werden von eigenen Mitarbeitern projektiert, konstruiert und in eigenen Werken gefertigt und programmiert. Dazu gehört auch der Transport der Werkstücke von anderen Bearbeitungsstellen zu den Strahlmaschinen und der Weitertransport. Daher liefern wir oft ganze Systeme und Anlagen, also Komplettlösungen. Von der Bearbeitung von millimetergroßen Kettenteilen bis zu Stahlkonstruktionen in der Größe von Überseecontainern sind der Einsatzfähigkeit und Größe der Anlagen kaum Grenzen gesetzt.

Der Handel mit gebrauchten Strahlmaschinen ergänzt das Produktprogramm. Auch diese Maschinen werden auf die speziellen Bedürfnisse der Fertigung des Kunden fachgerecht angepasst. Hierbei reichen die Möglichkeiten von der Reparatur über die Modernisierung bis hin zur Ergänzung von gebrauchten Strahlanlagen mit neuen Komponenten. So werden kostengünstige, aber dennoch hochwertige und praxistaugliche Lösungen geschaffen. Dies ist besonders interessant für Unternehmen mit kleinem Budget, die sehr kurzfristig eine Strahlanlage benötigen oder diese nur temporär und nicht im Dauerbetrieb einsetzen müssen.

Neben dem Angebot von Ersatz- und Verschleißteilen für AGTOS- Strahlanlagen werden auch für die Gebrauchtmaschinen die passenden Teile angeboten. Service-Wartungs-, Reparatur und Modernisierungsarbeiten werden auch an Maschinen anderer Hersteller ausgeführt. Damit hat der Kunde einen kompetenten Ansprechpartner für alles rund um die Schleuderrad-Strahltechnik.

Wir sehen uns auf der GIFA
Halle 16 Stand A48

auch verfügbar in

 

Klicken Sie hier für weitere Informationen und Kontakt zu AGTOS Gesellschaft für technische Oberflächensysteme mbH in unserem Lieferantenprofil

Firmenprofil

AGTOS Gesellschaft für technische Oberflächensysteme mbH

Gutenbergstrasse 14
48282 Emsdetten

Telefon:
Telefax: +49 (0) 2572 960 26-111

E-Mail:

Youtube Linkedin Xing