Firmen Nachrichten

CLUSTREG® - Neues Regenerierverfahren für anorganisch gebundene Gießereisande

Emissionsreduktion und Ressourceneffizienz sind längst keine modischen Worthülsen mehr, sondern integraler Bestandteil von Neuentwicklungen.

Autoren: Dipl.-Ing. Martin Reichert, Prokurist, Dr.-Ing. Enno Schulte, Forschung und Entwicklung

Im Bereich der Bindertechnologie sind anorganisch gebundene Kerne bei der Herstellung und beim Abguss praktisch emissionsfrei. Die Regenerierung und umfassende Wiederverwendung von anorganisch gebundenen Altsanden ist jetzt mit dem CLUSTREG®-Verfahren der KLEIN Anlagenbau AG möglich.

Hervorragende Regenerierergebnisse, Energieeffizienz, einfache Anlagentechnik und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis waren die Hauptentwicklungsziele für das neue CLUSTREG®-Verfahren der KLEIN Anlagenbau AG. In Zusammenarbeit mit namhaften Gießereien und Bindemittelherstellern wurde das CLUSTREG®-Verfahren auf Herz und Nieren geprüft. Die Ergebnisse können sich sehen lassen: Maßhaltigkeit und Oberflächengüte der Gussteile sind sehr gut, der zehnfache Sandumlauf mit Regenerat wurde bestätigt, Biegefestigkeit und Fließfähigkeit bleiben auf Neusand-Niveau. Weiterhin konnte der Energieverbrauch im Vergleich zur thermischen Regenerierung um den Faktor fünf reduziert werden. Und so funktioniert das innovative CLUSTREG® Verfahren: In einer ersten Stufe wird der Altsand mechanisch vorbehandelt und Binderreste und Additive werden vom Korn gelöst. In einem zweiten Schritt wird der schonend vorbehandelte Sand mit einem Trägerstoff und einem Haftvermittler vermischt und auf spezifische Weise bewegt. Dabei werden Binderreste und Additive vom Korn gelöst und haften an dem Trägerstoff. In einem letzten Schritt wird der Trägerstoff mit den Binderresten und den Additiven in einem einfachen Verfahren vom Korn getrennt. Im KLEIN-CLUSTREG®-Technikum regenerieren wir gerne auch Ihren Altsand und überzeugen Sie von der CLUSTREG®-Technologie.

Detaillierte Wirtschaftlichkeitsberechnungen für Ihren konkreten Anwendungsfall runden unseren Service für Sie ab. Angesichts steigender Kosten für die Beschaffung von Neusand sowie die Entsorgung von Altsand und bedingt durch die Verschärfung von Umweltauflagen wird die Rückgewinnung, Regenerierung und Wiederverwendung der eingesetzten Form- und Kernsande immer wichtiger. Die KLEIN Anlagenbau AG liefert natürlich auch für organisch gebundene Sande ein breites Spektrum an Anlagen und Anlagenkomponenten, wie z.B. Ausschlagroste, Vibrations-Knollenbrecher, Sandkühler, Entstaubungseinrichtungen, sowie die bewährte mechanische Regeneriereinheit ROTAREG.


 

Firmenprofil

KLEIN Anlagenbau AG

Obere Hommeswiese 53 - 57
57258 Freudenberg

Telefon: +49-2734-501-301
Telefax: +49-2734-501-327

Youtube Linkedin Xing