B2B Portal for Technical and Commercial Foundry Management
Languages
Firmen Nachrichten - TOP - Process technology - Topic IT-Solutions - Topic Green Sand

FerroTrade - Migration von SPS Steuerungen durch neue konzeptionelle Lösung

 

Bei vielen Maschinen und Anlagen stehen Ersatzinvestitionen vor allem für den Steuerungsteil, wie zum Beispiel SPS-Steuerungen an. Besonders in diesem Bereich hat sich schon längst lizenzfreie Open Source Software für Module zur Produktionsautomation und Steuerung bewährt und immer mehr global agierende Konzerne bauen ihre Systemlandschaften auf Basis von solchen Systemen um, um die Investitions- und laufenden Kosten zu senken.

Von 2013 bis 2015 lässt Siemens die Unterstützung aller SIMATIC S5-Anlagen definitiv auslaufen. Spätestens dann wird die Instandhaltung teuer und es drohen sogar Produktionsausfälle.

Unser Unternehmen bietet die Modernisierung von industriellen Steuerungen und Anlagen auf einer vollkommen neuen konzeptionellen Lösung. Hierbei werden die Steuereinheiten Ihrer Maschinen und Anlagen durch eine Softwarelösung auf einem Server ersetzt. Dabei ist der Ansatz unserer Implementierung ein komplett anderer als der bisherige, es entfallen die SPS-Steuerungen und Schaltschränke in Ihrem Leitstand und alle zum Leitstand führenden Kabelbäume.

Unsere "Baugruppen" hängen am Ethernet oder USB und enden in einem Leitstandserver von dem aus über Softwaremodule die Anlagen gesteuert werden. An den einzelnen Maschinenschnittstellen befinden sich Adapter welche die elektrischen Impulse der Sensoren wandeln und über Ethernet oder USB an den Server weiterleiten bzw. vom Server empfangen und im Regelkreis als Steuerimpuls wieder an die Maschine geleitet werden.

Der entscheidende Vorteil dieser Lösung besteht darin, dass die gesamte momentane Hardware auf ein Minimum reduziert wird. Das neue Konzept beinhaltet hardwareseitig im Wesentlichen den Leitstandserver, Ethernet- oder USB-Verbindungen zu den Adapter/Wandlern an den Maschinenschnittstellen.

Unsere Systemkomponenten sind auf Basis lizenzfreier Bausteine entwickelt und garantieren technologische und Herstellerunabhängigkeit, sie bieten bessere Performance und Stabilität bei unveränderter Maschinen- oder Anlagentechnik. Je nach Notwendigkeit werden die wenigen Hardwarekomponenten auch redundant und damit ausfallssicher ausgeführt.

Dadurch wird der Instandhaltungs- und Wiederbeschaffungsaufwand an Ihren Anlagen entscheidend minimiert. Unser Migrationsansatz wird dementsprechend im Wesentlichen von der Software bestimmt und einigen Hardwarekomponenten wie Rechner, LAN-Verbindungen und Adapter.

Damit kann auch bei älteren Maschinen und Anlagen eine langsame Migration zu einer neuen Gerätesteuerungsgeneration erfolgen, wobei eine teure Neuverkabelung entfällt, die Systeme stehen wesentlich schneller und kostengünstiger wieder zur Verfügung.

Die softwareseitige Visualisierung der Prozesse und die Wartungsfreundlichkeit werden somit nicht mehr von der Hardware (SPS-Steuerungen) abgesichert. Die Daten werden "live" visualisiert und können von überall dank Web-Technologie dargestellt werden und falls erforderlich auf alle möglichen Endgeräten bis zum Handy transportiert werden, ebenso stehen diese Daten für andere Systeme und Programme zur Verfügung (Datenbankschnittstelle/ODBC, Webservice).

Einsatzgebiet für dieses neue Konzept sind alle gesteuerten Maschinen und Anlagen in der Gießerei von der Kernschießmaschine, über Sandsaufbereitungsanlagen, Formanlagen und alle tangierenden Abläufe entlang der Wertschöpfungskette.

In einer Wiener Graugießerei wurden bereits die ersten Projekte realisiert. So wurde ein Regelkreis mit Visualisierung zwischen dem kokslosen Kupolofen, Vorherd, Charge und dem Labor/Spektralanalyse umgesetzt, welcher webbasiert den gesamten Prozess steuert, überwacht und visualisiert. Derzeit läuft ein weiteres Projekt, die Steuerung einer Kernschießmaschine zu ersetzen um Wartungskosten zu senken und kernspezifische Maschinendaten in Varianten und Kopplung mit unserer PPS/ERP Software FoundPlan zu verwalten. In Vorbereitung befindet sich das Projekt zur Ablösung der gesamten SPS Steuerung für die Grünsandaufbereitung. Ziel dieser Lösung ist eine wesentliche Senkung der Wartungs- und Instandsetzungskosten, sowie die Visualisierung des Prozesses auf die unterschiedlichsten Endgeräte, umso Entscheidungsträger rechtzeitig über Anomalien zu informieren und die Personalkosten zu senken.

auch verfügbar in


 

Klicken Sie hier für weitere Informationen und Kontakt zu FerroTrade in unserem Lieferantenprofil

Youtube Linkedin Xing