B2B Portal for Technical and Commercial Foundry Management
Languages
Foundry Daily News

GF begegnet Aufwertung des Schweizer Frankens mit sofortigen Massnahmen

GF und die Personalvertretungen haben eine Verlängerung der Arbeitszeiten an allen Schweizer Standorten vereinbart. GF nutzt damit die für einen solchen Fall im Gesamtarbeitsvertrag festgehaltenen Bedingungen.

GF wird dementsprechend die wöchentlichen Arbeitszeiten auf durchschnittlich 44 Stunden erhöhen. Dies gilt per sofort für alle Standorte in der Schweiz. Diese Massnahme dauert bis Ende 2015 und wird zusammen mit den Personalvertretungen nach sechs Monaten überprüft.

„Die Vereinbarung erlaubt es uns, die Produktivität zu steigern und die Wettbewerbsfähigkeit unserer Aktivitäten in der Schweiz zu fördern. Mein grosser Dank geht an alle Mitarbeitenden für ihr Engagement, dieser neuen Herausforderung unverzüglich zu begegnen“, sagt Yves Serra, CEO von GF.

Quelle: Georg Fischer

Youtube Linkedin Xing