B2B Portal for Technical and Commercial Foundry Management
Languages
Firmen Nachrichten Topic Chemicals Topic Plant Technology, Equipment Topic Sand & Binders

HA setzt Zeichen für die Zukunft

Hüttenes-Albertus hat am 24. November zwei neue Innovationszentren eröffnet


Mit dem Bau zweier Innovationszentren hat die Hüttenes-Albertus Chemische Werke GmbH (kurz: HA) ihre Vision für die Zukunft umgesetzt. Die Eröffnung eines neuen Forschungs- und Entwicklungszentrums in Hannover sowie des HA Center of Competence in Baddeckenstedt am 24. November 2017 markiert einen Meilenstein in der Unternehmensgeschichte des Gießereichemie-Spezialisten.

„Der Weg zu neuen, kundenorientierten Produkten führt über eine leistungsfähige Forschung und Entwicklung“, erklärt Dr. Carsten Kuhlgatz, Geschäftsführer der Hüttenes-Albertus Chemische Werke GmbH. Doch dies ist für HA nur eine Seite der Innovation. „Da wir unseren Kunden ausgereifte und praxistaugliche Problemlösungen bieten wollen, setzen wir auf eine zweite wichtige Säule: ein Gießereitechnikum mit Anlagen für die praktische Erprobung und technologische Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern“, so C. Kuhlgatz.

Hochmodernes Labor und exzellente Wissenschaftler

Auf mehr als 2.500 Quadratmetern bietet das neue Laborgebäude Raum für Grundlagenforschung, Anwendungsentwicklung und Analytik. Bis zu 50 hochqualifizierte F&E-Mitarbeiter finden hier ein ideales Umfeld für Forschung, Versuche und intensiven Gedankenaustausch.

Weltweit beschäftigt das Unternehmen mehr als 140 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung. Um die Expertise der national und international tätigen Wissenschaftler und Fachleute zusammenzubringen und optimal zu nutzen, wird von hier aus auch der intensive Technologieaustausch innerhalb der globalen HA-Gruppe vorangetrieben.

Gießerei-Kompetenzzentrum für die Produkt- und Prozessentwicklung

In Baddeckenstedt hat HA in den vergangenen Monaten ein einzigartiges Gießerei-Kompetenzzentrum für die Produkt- und Prozessentwicklung errichtet. Das HA Center of Competence (CoC) verfügt auf fast 8.000 m2 über Pilot- und Industrieanlagen, die nahezu alle Prozessschritte einer Gießerei abbilden. Neue Ideen und Lösungsansätze für fast alle Form- und Kernherstellungsverfahren können hier in der Praxis erprobt werden, ohne die Abläufe bei unseren Kunden zu beeinträchtigen.

Ein umfassender Maschinenpark bietet die Möglichkeit, das Zusammenwirken von Gießereichemie und Maschinentechnik zu optimieren. HA kooperiert hierbei mit praktisch allen namhaften Herstellern von Gießereianlagen. Zur Ausstattung gehören unter anderem:

- Schmelz- und Gießanlagen
- Kernschießmaschinen für Cold-Box, Anorganik und weitere Kernherstellungsverfahren
- Sandmischanlagen für das Cold-Box und Anorganik-Verfahren
- Durchlaufmischer für das Nobake-Verfahren
- Schlichtezelle inklusive Roboterhandling
- Trockenofen mit besonderen Fähigkeiten
- umfangreiche Messtechnik. 

Neben dem Testen von neu- und weiterentwickelten Produkten bietet HA seinen Kunden wertvolle Service-Leistungen für ihre Prozessentwicklung: von der Unterstützung bei der Design-Konzeptionierung von Kernen und Werkzeugen über Machbarkeitsstudien bis zur Robotik. Nicht zuletzt wird das CoC auch als Schulungszentrum für Mitarbeiter und Kunden aus der ganzen Welt dienen. 

Youtube Linkedin Xing