B2B Portal for Technical and Commercial Foundry Management
Languages
Foundry Daily News

IN - Schaeffler zeigt in Indien maßgeschneiderte Innovationen für die energieeffiziente automobile Zukunft

Schaeffler auf der Auto Expo in Delhi 2012

Mit dem advanced Drive gibt Schaeffler detaillierte Einblicke in das breit gefächerte Produktportfolio
Mit dem advanced Drive gibt Schaeffler detaillierte Einblicke in das breit gefächerte Produktportfolio

Anlässlich der vom 5. bis 11. Januar 2012 stattfindenden Auto Expo Delhi richtet sich die Aufmerksamkeit auf die von Wachstum geprägte Automobilbranche in Indien. Dort zeigt Schaeffler unter dem Motto efficient future mobility eine Vielzahl von Innovationen für die Optimierung des klassischen Antriebsstrangs mit Verbrennungsmotor. Im Mittelpunkt des Messestandes steht das Konzeptmodell Schaeffler advanced Drive, das den Blick auf eine Vielzahl von fortschrittlichen Detaillösungen für Motor, Getriebe und Chassis lenkt. 

Der indische Markt ist geprägt von starkem Wachstum und deutlichem Kostenbewusstsein. So zeichnet sich ab, dass Indien sich in den kommenden Jahren zu einem der weltweit größten Automobilmärkte entwickeln wird und in einem Atemzug mit USA, China, Europa und Japan zu nennen sein wird. Neben dem steigenden Motorisierungsgrad Indiens spielt aber auch die global weiter steigende Bedeutung indischer Unternehmen eine Rolle. Darüber hinaus nimmt in Indien das Bewusstsein für umweltfreundliche und effiziente Technologien zu. Treiber sind hier steigende Emissionsschutzanforderungen und Kraftstoffkosten - in Relation zur Kaufkraft ist der Benzinpreis in Indien am höchsten. 

Für diese Anforderungen bietet Schaeffler ein breit gefächertes Produktportfolio. So sind im Exponat Schaeffler advanced Drive eine Vielzahl unterschiedlicher Systeme zur Variabilität des Ventiltriebs zu sehen. "Mit wachsenden Ansprüchen in punkto Energieeffizienz rücken auch moderne Ventiltriebselemente stärker ins Blickfeld", sagt Prof. Dr. Peter Pleus, Schaeffler-Bereichsvorstand für Motorsysteme. Aber auch Schaeffler-Antworten auf die Aufgaben, die die steigende Zahl an Start-Stopp-Systemen stellt sowie Kupplungs-, Getriebe- und Chassiskomponenten stehen im Mittelpunkt des Interesses auf der wichtigsten Automobilmesse Indiens. 

Die Bandbreite an auf Indiens Bedürfnisse maßgeschneiderten konventionellen Bauteilen verdeutlicht ein Blick auf das Gebiet der Kupplungen - traditionell eine Domäne der Schaeffler-Marke LuK. "Eigens für die in Indien große Zahl preiswerter Motorräder mit geringem Hubraum hat LuK eine neuartige Kupplung entwickelt, bei der bislang aus Aludruckguss gefertigte Bauteile durch Blechformteile ersetzt werden konnten", erklärt Norbert Indlekofer, Schaeffler-Bereichsvorstand Getriebesysteme. Darüber hinaus zeigt Schaeffler ein elektronisches Kupplungsmanagement. Dies ist zentrales Bauteil für automatisierte Schaltgetriebe, die wiederum auf dem preissensiblen indischen Markt als Alternative zu den in Europa stark nachgefragten Doppelkupplungslösungen fungieren. Norbert Indlekofer: "Automatisierte Schaltgetriebe sind für Indien überaus attraktiv: Sie bieten Komfort und Verbrauchsoptimierungspotenziale. Zudem eignen sich automatisierte Schaltgetriebe für eine Kombination mit Start-Stopp-Systemen."

"Neben Produkten für Automobile und Motorräder gehören auch Komponenten für Nutzfahrzeuge und Landmaschinen zu den interessanten Bauteilen", sagt Schaeffler-Automotive-Vorstand Wolfgang Dangel, der in den letzten fünf Jahren als Asien-CEO von Schaeffler über sehr detaillierte Kenntnisse des indischen Marktes verfügt. Dementsprechend bewertet Schaeffler den indischen Markt mittel- und auch langfristig positiv. "Wir sind sehr gut vorbereitet und planen weitere Aktivitäten, um nicht nur am Wachstum teilzuhaben, sondern ihn auch aktiv mitzugestalten. Dementsprechend werden wir unsere Aktivitäten vor Ort fortwährend ausweiten. Dazu gehört beispielsweise der Ausbau unserer Entwicklungskapazitäten sowie der Bau eines weiteren Standortes für Komponentenfertigung in Savli (Gujarat). Perspektivisch werden wir auch mittelfristig an unserem derzeitigen Standort in Pune expandieren", erklärt Wolfgang Dangel.

auch verfügbar in

Quelle: pressebox.de

Youtube Linkedin Xing