Partner

Die neuen Zeta-Schweiß- und Schleifhelme von Kemppi heben Gesichtsschutz und Sichtbarkeit auf ein neues Niveau

Die neuen Zeta-Schweiß- und Schleifhelme von Kemppi heben Gesichtsschutz und Sichtbarkeit auf ein neues Niveau

Pressemitteilung | Lesedauer: min

Kemppi bringt die neue Zeta-Produktfamilie für Schweiß- und Schleifhelme auf den Markt, die den Gesichtsschutz mit einem leichten Design und erstklassiger Sicht auf ein neues Niveau hebt. Die Produkte sind für vielseitige Arbeitsaufgaben konzipiert, bei denen Gesicht und Augen geschützt werden müssen, Zeta-Helme bieten eine hervorragende Benutzererfahrung für Schweiß-, Schleif-, Inspektions- und Schneidprozesse.

Die Produktpalette umfasst vier leichte und schmale Helmmodelle. Schweißhelme haben eine automatisch abdunkelnde Schweißlinse, und Schleifhelme haben ein breites Schleifvisier und andere praktische Merkmale:

  • Zeta G200 hiontakypärä
  • Zeta G200x hiontakypärä integroiduilla LED-työvaloilla
  • Zeta W200 Schweißhelm mit automatisch abdunkelnder Schweißlinse (ADF)
  • Zeta W200x Schweißhelm mit ADF und integrierten LED-Arbeitsscheinwerfern

"Kemppi hat besonderes Augenmerk auf die Verbesserung der Sichtbarkeit und des Augenschutzes bei Zeta-Produkten gelegt. Der Zeta Schweißhelm hat eine bemerkenswert große ADF-Schweißlinse, 110 mm breit und 60 mm hoch. Der Zeta-Schleifhelm hingegen hat ein 200 mm hohes Visier, das eine horizontale Ansicht von 180 Grad ermöglicht", sagt Roger Rasmussen, Leiter der Kemppi-Geschäftseinheit Safety.

Erweiterte Bildverarbeitungsfunktionen

Die Zeta ADF-Schweißlinse ist mit der VISION+-Technologie ausgestattet, die die Sichtbarkeit und Genauigkeit bei der Arbeit weiter verbessert. Der ADF DIN 2.5 Lichtmodus bedeutet, dass der Schweißer scharfe Farben und Sichtbarkeit durch die Schweißlinse genießen kann, auch wenn der Lichtbogen nicht aktiv ist.

Integrierte Arbeitsscheinwerfer

Die Automatikfunktion schaltet das Arbeitslicht aus, wenn bei hellem Licht gearbeitet wird. Die Arbeitslichter schalten sich automatisch ein, wenn der Lichtbogen erlischt und wenn bei schlechten Lichtverhältnissen gearbeitet wird.


Praktischer Akku

Die Batterie der Arbeitsscheinwerfer wird im Stirnband platziert, was die Balance des Helms weiter verbessert. Der Akku lässt sich einfach mit einem USB-Ladegerät aufladen und sein Leistungspegel kann einfach durch Drücken der Taste an der Außenseite des Helms überprüft werden.

Glatte Oberfläche, bessere Hygiene

Kemppi achtet immer auch auf kleinste Details, die als glatte Innenfläche des Zeta-Helms konkretisiert werden. Es ist wichtig, weil der Zeta-Helm so leicht zu reinigen und hygienisch zu halten ist.