Foundry Daily News

MAT Foundry Group sucht Käufer für die Gießerei in Neunkirchen im Saarland

Potentieller Käufer könnte die Ferraro Gruppe sein

Wie die Saarbrücker Zeitung berichtet sucht die MAT Foundry Group nach einem Käufer für ihre Gießerei in Neunkirchen. Der Zulieferer bestätigte am Mittwoch entsprechende Pläne zu einem möglichen Verkauf an die ebenfalls in  Neunkirchen angesiedelte Ferraro Gruppe. Die zuständige Gewerkschaft IG Metall ist über den Vorgang informiert.

Als Gründe führt MAT die Krise der Automobilbranche, weltweite Überkapazitäten bei den Gießereien sowie eine generell schwierige Marktsituation an. In den vergangenen Jahren habe man „trotz erheblicher Verluste“ in den Standort investiert und sei damit ein attraktives Angebot.

Um den Standort wieder profitabel zu machen, sei es nötig, einen Partner einzubinden, dessen Kerngeschäft Synergien ermöglicht um die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes zu sichern, so MAT. Nach Überzeugung der Geschäftsleitung bringt die Ferraro Gruppe die dafür erforderlichen Voraussetzungen mit. Ferraro wollte sich konkret nicht äußern, es gibt aber Hinweise dafür, dass das Unternehmen die Kaufpläne bereits bestätigt hat.

Laut der Gewerkschaft IG Metall befürchtet man Stellenstreichungen und weitere Einschnitte bei MAT. Man stehe in Verhandlung mit den 420 Mitarbeitern, die wohl schon aufgefordert wurden auf Weihnachts- und Urlaubsgeld zu verzichten. Auch betriebsbedingte Kündigungen seien momentan nicht auszuschließen.


 

Youtube Linkedin Xing