B2B Portal for Technical and Commercial Foundry Management
Languages
Firmen Nachrichten - Topic Plant Technology, Equipment - Topic Pressure Die Casting - Topic Discharging, Decoring, Fettling, Finishing

Noch schneller: Kurtz Entgratpresse KPS 2000/25-12 SKT

Seit 2009 baut Kurtz Entgratpressen, 2011 kamen Schiebe-Kipptisch-Pressen dazu und 2014 brachte Kurtz die Entgratpresse KPS 2000/25-12 SKT heraus – zu diesem Zeitpunkt das größte und schnellste System auf dem Markt. Bis jetzt, denn die aktuelle Presse, erstmals präsentiert zur Hausmesse, setzt neue Maßstäbe und ist noch schneller!


In den letzten Jahren entwickelte sich der Druckguss rasant und somit wird die Entgratpresse in der Zelle immer wichtiger. War in der Vergangenheit der Druckguss-Prozess die bestimmende Größe für die mögliche Taktzeit, ist es jetzt der Entgratprozess. Damit die Presse nicht länger die „Bremse“ der Zelle ist, bringt Kurtz nun diese Neuentwicklung auf den Markt. Verglichen mit den bis 2014 gebauten Pressen ist die neue High-Speed-Presse doppelt so schnell, benötigt nur noch die halbe Taktzeit und übertrifft alle bisherigen Modelle von Kurtz und anderen Herstellern. Auch wenn Geschwindigkeit immer wichtiger wird, war dies nicht alleiniger Grund für die Neuentwicklung.

Bei der neuen Entgratpresse KPS 2000/25-12 SKT realisierten die Kurtz Entwickler zahlreiche Ziele. Zum Beispiel:
Geschwindigkeit/Taktzeit
Parallelbewegungen
Geräuschentwicklung/Lautstärke kleiner 72 dB(A)
Werkzeugloses Schnellwechselsystem von Entgratwerkzeugen inklusive automatischen Koppelns aller Medien
Condition Monitoring
Verbrauchsmessungen
höchste Energieeffizienz durch drehzahlgeregelte Motor-Pumpen-Antriebe
einfachste Wartung
intelligente Maschinensteuerung
Wizard-Funktion für geführte Tätigkeiten des Bedieners, z.B. Werkzeugwechsel und Wartung
zentrale Position für alle Verbrauchsmedien

Optimierter Zugang zu Komponenten und bei Wartung

Die Zugänglichkeit der Komponenten für den Bediener und zu Wartungsarbeiten wurde weiter verbessert. Als Highlight gilt der Medienschrank, der nicht nur außerhalb der Schutzeinrichtung angebracht wurde, sondern auch die pneumatischen Steuer- und Regelkomponenten beinhaltet, sowie optional die Zentralschmieranlage und Minimalmengenschmierung. Die Wartungsbühne umschließt das Hydraulikaggregat von drei Seiten, so dass alle Armaturen leicht für Instandhaltungsarbeiten zugänglich sind. Die neue Wartungsbühne ermöglicht mehr Platz und Freiraum für Werkzeugwechsel, Automation und zudem den Anbau etwa von Portalen direkt an die Presse.

Das Hydraulikkonzept wurde grundlegend optimiert, Leistung und Geschwindigkeit erhöht, der Energieverbrauch gesenkt. Ausgestattet ist die Presse mit einem geräuscharmen Drehantrieb mit hohem Drehmoment, so dass Werkzeuge in maximal sechs Sekunden um 180° gedreht werden können – bei einem Gewicht des Werkzeugunterteils von bis zu acht Tonnen! Bis zu vier Verbraucher/Schieber können gleichzeitig angesteuert und gefahren werden. Somit werden echte Parallelbewegungen ausgeführt. Werkzeugloses, schnelles und sicheres Wechseln der Entgratwerkzeuge ist durch ein automatisches, sicherheitsgerechtes Spannsystem optional erhältlich. Ebenso können auf Wunsch alle Medien (Hydraulik, Elektrik, Luft, elektrische Signale) über Multikupplungen gekoppelt werden. Dies vereinfacht die Arbeit und macht das System sicherer, da falsches Koppeln dadurch ausgeschlossen wird.

Userfreundlicher Wizard-Werkzeugwechsel

Der neu entwickelte Wizard vereinfacht den Werkzeugwechsel – sprich der Bediener wird einfach Schritt für Schritt über die Visualisierung durch den Wechselvorgang geführt. Die innovative benutzerfreundliche und webbasierende Softwareoberfläche ermöglicht Maschinenanalysen sowohl für den Prozesstechnologen als auch den Instandhalter. Mittels Server-Client-Lösung können gleichzeitig mehrere Benutzer auf die Maschine zugreifen, Daten einsehen und über Tablets oder andere Devices die Maschine bedienen. Für eine hohe Verfügbarkeit der Kurtz Presse KPS 2000/25-12 SKT lässt sich mit der Option „Condition Monitoring“ der Zustand der Presse jederzeit überwachen, um frühzeitig mögliche Stillstände oder Ausfallzeiten zu erkennen und daraus resultierende Wartungsarbeiten zu planen. Zahlreiche Sensoren und Überwachungseinrichtungen sind an den prozessrelevanten Baugruppen und Komponenten angebaut, um den jeweiligen Status des Bauteils per Software abzurufen. Beispiele hierfür sind Leckage-Erkennung, Filterstandzeiten, Drucküberwachungen und Verschleißanzeigen am Werkzeug.

LIVE AUF DER EUROGUSS 2018

Mit dieser Generation der KPS 2000/25-12 SKT setzt Kurtz einen weiteren Meilenstein in der Pressengeschichte. Überzeugen Sie Sich selbst – auf der Internationalen Fachmesse für Druckguss, der EUROGUSS in Nürnberg, 16.01.–18.01.2018, Halle 7A Stand 7A-650.

Youtube Linkedin Xing