B2B Portal for Technical and Commercial Foundry Management
Languages
Firmen Nachrichten - Topic Consultans - Topic Melting Shop - Topic Sand & Binders - Topic Plant Technology, Equipment - Topic Moulding - Topic Green Sand

TCT-Tesic & BMW: Formanlage in Rekordzeit demontiert und nach Indien verschifft

Neue Produktionslinie bei BMW – Bisher Alu-Gussteile, künftig Hydraulikteile

 

In einer wirklichen Rekordzeit hat TCT-Tesic eine Formanlage mit Sandaufbereitung für Aluminiumguss bei BMW in Landshut demontiert und auf den Weg nach Indien gebracht. Nur 15 Tage standen dem Demontageteam zur Verfügung, um die Anlagenteile sorgfältig und unfallfrei auseinanderzubauen und in 40-Fuss-Containern zu verladen. Bestimmungsort: Bangalore in Südindien, auch bekannt für die IT-Industrie. Dort sollen ab 2011 Hydraulikteile in Grauguss produziert werden.

Wo bisher bei BMW Aluminiumgussteile für’s Auto auf der HWS - Formanlage (Typ EFA) entstanden, sollen künftig Ventile produziert werden. Aus diesem Grund musste die alte Anlage, bestehend aus Seiatsu Formmaschine, Kerneinlegestrecke, Zuleger und Gieß- / Kühlstrecke, Ausschlagrost, sowie der dazu gehörenden Eirich-Sandaufbereitungsanlage vollständig und zerstörungsfrei, demontiert werden.

Anfang Juli 2010 erfuhr Zoran Tesic von TCT Tesic aus Iserlohn, Deutschland, vom geplanten Verkauf dieser Anlage und innerhalb von drei Wochen musste ein Käufer dafür gefunden werden. Bedingung für den Verkauf war der sachgerechte Abbau der Formanlage in weniger als drei Wochen bis 12.September da BMW ab diesem Termin auf dem Platz der Formanlage andere Anlagen installieren wollte.

Bei einer Anlage dieser Größe eine echte Herausforderung, einerseits innerhalb dieser kurzen Zeit einen passenden Käufer zu finden und andererseits eine fristgerechte Demontage innerhalb eines solch schmalen Zeitfensters zu garantieren.

Unter Einhaltung der bei einem deutschen Premiumhersteller hohen Sicherheitsanforderungen gingen Ende August zwei Demontageteams im Auftrag von TCT-Tesic an die Arbeit.

Um den Stillstand auf der Montagelinie so kurz als möglich zu halten, wurde bis kurz vor dem Abbau produziert. Währenddessen wurden die einzelnen Komponenten der Anlage für den späteren Wiederaufbau in Indien nummeriert und katalogisiert.

Während der aufwendigen Demontage waren auch zwei Vertreter vom Käufer aus Indien anwesend, wo die alte Formanlage künftig in Bangalore betrieben wird. Am 28. August 2010 begannen die beiden Teams mit insgesamt 15 Montagespezialisten. Am 13. September war die komplette Anlage in der Halle zurückgebaut und in die Container verladen, so dass bei BMW mit den Arbeiten für die neuen Gießmaschinen fristgerecht begonnen werden konnte.

Am neuen Standort der HWS-Formanlage in Indien wird bis 2011 eine neue Greefield-Gießerei zur Produktion von Hydraulikteilen entstehen. Dazu wird die jetzt in Landshut abgebaute Formanlage auf Grauguss umgerüstet. Durch die Umstellung von bisher Aluminium auf zukünftigen Grauguss verlängert sich entsprechend die Gusskühlzeit und es werden andere Formkästen benötigt.

Die dafür notwendige Umrüstung ist bereits eingeplant und wird vor Ort beim Wideraufbau in Indien unter der Montageleitung von TCT-Tesic vollzogen. Die neue Halle ist bereits für die vier Mal längere Kühlstrecke ausgelegt.

Der Anlagenhersteller Heinrich Wagner Sinto (HWS) wurde vollständig in das Projekt mit einbezogen und wird auch die Inbetriebnahme übernehmen.

Mit diesem Projekt hat die Firma TCT Tesic wieder einmal gezeigt, dass sie zu recht weltweit für gute gebrauchte Gießereianlagen bekannt ist und komplette Service-Dienstleistungen zur vollsten Zufriedenheit von Verkäufern und Käufern gewährleisten kann.

auch verfügbar in


 

 

Klicken Sie hier für mehr Informaitonen und Kontakt zu TCT Tesic GmbH in unserem Lieferantenprofil

Youtube Linkedin Xing