Partner

VW – Millionenklage gegen Prevent

Wie verschiedenen Medien berichten wird in der kommenden Woche vor dem Landgericht Braunschweig eine Klage von Volkswagen gegen den ehemaligen Zulieferer Prevent verhandelt. Laut der Peiner Zeitung geht es um bis zu 66 Mio. € .

Lesedauer: min

Unter anderem sollen Fragen geklärt werden, ob die Prevent Gruppe von VW „Wucherpreise“ verlangt hat und auf der anderen Seite ist noch unklar, inwieweit der Autobauer die Geschäftsbeziehungen zum Unternehmen des bosnischen Investors Nijaz Hastor einfach abbrechen durfte. 

Die jetzige Situation, die ab dem 24.02.2021 in Braunschweig verhandelt wird, hatte sich im Jahr 2016 zugespitzt, weil die beiden Prevent Firmen ES Guss und Car Trim die Belieferung an Volkswagen eigenmächtig aussetzten und damit massive Folgen auslöste, was zum zeitweiligen Stillstand in sechs VW-Werken führte.

Die Streitparteien stellen naturgemäß die Ausgangslage unterschiedlich dar und sprechen unter anderem von Vertragsbruch und Erpressung, man darf auf das Urteil gespannt sein.
 


Source: Peiner Zeitung, industrial magazine