B2B Portal for Technical and Commercial Foundry Management
Languages
Firmen Nachrichten - Topic Coremaking - Topic Patternmaking, mouldmaking and tooling & Rapid Prototyping, rapid tooling

Werkzeugverschleiß beim Kernschießen zuverlässig vorhersagen

Vom 12. – 13. Februar 2020 fand zum 3. Mal das Formstoff-Forum in München statt. Ziel des Forums ist es, einen engen Austausch von Experten aus Forschung und Industrie zu ermöglichen.

Zusammen mit unserem Entwicklungspartner MAGMA konnte KRÄMER + GREBE mit einem spannenden Fachvortrag hierzu beitragen. Vortragender Thomas Achenbach zeigte die Möglichkeiten der experimentellen Analyse und anschließenden Modellierung des Werkzeugsverschleiß an Kernformwerkzeugen auf.

„Aufgrund der großen Anzahl an Einflussparametern kann eine Kernschiesssimulation momentan nur den qualitativen Verschleiß voraussagen“, so Experte Thomas Achenbach, „Mithilfe unseres Entwicklungsprojekts erhoffen wir uns Messwerte und Daten zu generieren, die uns als Ausgangsbasis für die prädiktive Modellierung des quantitativen Werkzeugverschleiß an den Werkzeugen dienen.“

Im Zuge dieses Projekts wurde bei KRÄMER + GREBE ein Versuchsstand aufgebaut, bei der Kernschießexperimente mit hoher Reproduzierbarkeit automatisiert durchgeführt werden können. Die hieraus gesammelten Daten werden von MAGMA als Ausgangbasis für Simulationen genutzt. Zudem hat KRÄMER + GREBE durch den Einsatz unterschiedlicher Materialien spezielle Kenntnisse für die verschiedenen Werkzeuganforderungen aufgebaut. Diese Kenntnisse helfen uns dabei unsere Werkzeuge noch besser auf die Bedürfnisse unserer Kunden anzupassen. So garantieren wir auch in Zukunft höchste Qualität und modernste Technik made by KRÄMER + GREBE.

Wir erhoffen uns mit diesem Entwicklungsprojekt einen großen Beitrag zum Thema Industrie 4.0 zu leisten und sind froh mit MAGMA einen so engagierten Partner an unserer Seite zu haben.
 

Youtube Linkedin Xing