B2B Portal for Technical and Commercial Foundry Management
Languages
Foundry Daily News

ZPF Therm Maschinenbau GmbH hat Insolvenzantrag gestellt – Sanierung in Planung

Die Geschäftsführung der ZPF Therm Maschinenbau GmbH hat am 04.07.2013 beim Amtsgericht Heilbronn Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt.  Als vorläufiger Insolvenzverwalter wurde am 06.07.2013 der Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht, Steffen Beck, der Kanzlei Beck Rechtsanwälte bestellt.   Die ZPF Therm Maschinenbau GmbH gehört zur ZPF Gruppe und ist ein international tätiger Hersteller von Schmelz- und Warmhalteöfen für Aluminium, mit derzeit rund 50 Mitarbeitern am Standort Siegelsbach in Baden-Württemberg. Wegen Zahlungsunfähigkeit sah sich die Unternehmensleitung dazu gezwungen einen Insolvenzantrag zu stellen.  Hauptgründe für die kritische Liquiditätssituation sind vor allem der Auftragsrückgang im Geschäftsjahr 2012/2013, sowie die Finanzlücken, die durch die notwendige Vorfinanzierung der bestehenden Aufträge entstanden sind. Der Geschäftsbetrieb kann zunächst vollumfänglich aufrecht erhalten werden, und alle in der Produktion befindlichen Anlagen werden wie geplant ausgeliefert. Auch die Löhne und Gehälter der Mitarbeiter sind bis zum September 2013 über das Insolvenzgeld gesichert. Das Ziel des Insolvenzverfahrens ist die Sanierung und Restrukturierung des Unternehmens über den Weg eines Insolvenzplans oder eines sogenannten Asset Deals, einer Form des Unternehmenskaufs. Der mit der Sanierung betraute vorläufige Insolvenzverwalter, der bereits zahlreiche Unternehmen erfolgreich durch die Krise geführt hat, ist auch im Fall der ZPF Therm Maschinenbau GmbH zuversichtlich. Aktuell bemüht man sich, den Geschäftsbetrieb, insbesondere die Kunden- und Lieferantenbeziehungen, zu stabilisieren und eine Finanzierung der bestehenden Projekte durch die Hausbank zu erreichen.  „Es wäre schade wenn eine Firma wie ZPF, die seit 20 Jahren mit einem guten Produkt am Markt etabliert ist, nicht fortbestehen würde. Wir sind zuversichtlich, dass wir mit der vorhandenen, guten Basis eine Möglichkeit finden werden, das Unternehmen weiter zu führen.“, äußert sich Thomas Martensmeier, Geschäftsführer der ZPF Gruppe.

also available in:Öffnet internen Link im aktuellen Fenster

Quelle:   Opens external link in new windowwww.zpf-therm.de

Youtube Linkedin Xing