B2B Portal for Technical and Commercial Foundry Management
Languages

Foundry Daily News

05. April 2017

MTU YUCHAI IST GEGRÜNDET

Rolls-Royce-Tochter MTU Friedrichshafen und Guangxi Yuchai Power Machinery Company registrieren offiziell ihr Gemeinschaftsunternehmen
 
MTU Yuchai Power Co. Ltd., die Gemeinschaftsfirma von MTU Friedrichshafen und Guangxi Yuchai Machinery Company Ltd. (GYMCL) zum Bau von Großdieselmotoren der Marke MTU in China, wird Wirklichkeit. MTU Yuchai Power Co. Ltd. wurde kürzlich offiziell gegründet und ins chinesische Handelsregister eingetragen. MTU Friedrichshafen, eine Tochtergesellschaft von Rolls-Royce Power Systems, und GYMCL, eine Tochter von China Yuchai International Ltd., hatten sich im Februar 2016 auf die Kooperation verständigt.
 
Yan Ping, Chairman der Guangxi Yuchai Machinery Company, und Andreas Schell, President des Rolls-Royce-Geschäftsbereichs Power Systems, vollzogen feierlich die Gründung des Gemeinschaftsunternehmens mit der Enthüllung des Unternehmenslogos. Für beide Unternehmen ist es ein wichtiger Schritt, um sich in neuen Märkten zu etablieren und ihre Position im Wettbewerb auszubauen.
 
Das Joint-Venture-Unternehmen wird in Yulin (Südchina), dem Hauptstandort von GYMCL, Motoren der MTU-Erfolgsbaureihe 4000, Version 03, für die Öl- und Gasindustrie und zur Stromerzeugung bauen. Die Produktionsanlagen mit einer Kapazität von bis zu 1500 Motoren pro Jahr werden derzeit beschafft und in Yulin aufgebaut. Sebastien Jin, bisher Director Business Development für China bei MTU, wird Geschäftsführer des Joint Ventures.
 
„Die technologische Leistungsfähigkeit, das Vertriebsnetz sowie die Produktionsmöglichkeiten von Yuchai haben Rolls-Royce Power Systems mit seiner Kernmarke MTU überzeugt, dass dieses Unternehmen der richtige Partner für uns ist“, sagte Andreas Schell bei einem Besuch in Yulin. Die Gründung des Gemeinschaftsunternehmens MTU Yuchai Power sei der Startpunkt für eine vielversprechende, langfristige Zusammenarbeit, so Schell weiter. Er sei überzeugt, dass das Bündeln der Stärken beider Partner ideale Voraussetzungen biete, um im chinesischen Markt erfolgreich zu sein.
 
Yuchai-Chairman Yan Ping misst dem Joint-Venture große Bedeutung für sein Unternehmen bei. „Das gemeinsame Unternehmen wird für beide Partner von großem Vorteil sein und entspricht ganz der Wachstumsstrategie der Guangxi Yuchai Machinery Company“, sagte er. Sein Unternehmen sei bereit, die Partnerschaft mit MTU zu vertiefen und neue Wege zu gehen, so Ping.
 
Pressefotos zum Herunterladen finden Sie unter www.mtu-online.com/presse
 
Über Rolls-Royce Holdings plc

1. Die Vision von Rolls-Royce ist, der Marktführer bei Hochleistungsantriebssystemen zu sein und durch die Expertise unserer Ingenieure, globale Reichweite und umfassende Branchenkenntnis hervorragende Kundenbeziehungen und Lösungen zu erzielen. Wir sind in fünf Geschäftsfeldern tätig: Civil Aerospace, Defense Aerospace, Marine, Nuclear und Power Systems.
2. Rolls-Royce Power Systems mit Hauptsitz in Friedrichshafen beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter. Unter der Marke MTU vertreibt das Unternehmen schnelllaufende Motoren und Antriebssysteme für Schiffe, Energieerzeugung, schwere Land- und Schienenfahrzeuge, militärische Fahrzeuge sowie für die Öl- und Gasindustrie. Unter der Marke MTU Onsite Energy bietet das Unternehmen Dieselaggregate für Notstrom, Grund- und Spitzenlast an sowie Blockheizkraftwerke zur Kraft-Wärme-Kopplung auf Basis von Gasmotoren. Mittelschnelllaufende Bergen-Motoren treiben Schiffe und Energieanlagen an. L’Orange rundet das Portfolio mit Einspritzsystemen für Großmotoren ab.
3. Rolls-Royce hat Kunden in mehr als 150 Ländern, darunter mehr als 400 Flug- und Leasinggesellschaften, 160 Streitkräfte, 4.000 Schifffahrtskunden einschließlich 70 Seestreitkräften sowie mehr als 5.000 Energie- und Kernenergiekunden.
4. Wir haben drei übergreifende Themen in allen unseren Geschäftsbereichen:

• Investition in und Entwicklung von exzellenter Ingenieursarbeit.
• Eine Transformation der Herstellungs- und Lieferkette, die operative Exzellenz in schlanken, kostengünstigen Anlagen und Prozessen verankert.
• Nutzen der von uns ausgestatteten Einrichtungen, des Produktwissens und der Fähigkeiten unserer Ingenieure, um Kunden den hervorragenden Service zu bieten, der uns Anteile am Folgemarkt weit in die Zukunft sichert.
 
5. Der operative Umsatz lag im Jahr 2016 bei 13,8 Mrd GBP, etwa die Hälfte davon stammt aus Folgedienstleistungen. Das sichere und angekündigte Auftragsvolumen stand zu Jahresende 2016 bei 80 Mrd GBP.
6. Im Jahr 2016 investierte Rolls-Royce 1,3 Mrd GBP in Forschung und Entwicklung. Wir unterstützen zudem ein weltweites Netzwerk von 31 universitären Technologiezentren, mit denen Rolls-Royce Ingenieure Zugang zur Spitze der wissenschaftlichen Forschung erhalten.
7. Rolls-Royce beschäftigt 50.000 Mitarbeiter in mehr als 46 Ländern. Mehr als 16.000 davon sind Ingenieure.
8. Der Konzern bekennt sich ausdrücklich zur Einstellung von Auszubildenden, Absolventen und der Weiterbildung seiner Mitarbeiter. Im Jahr 2015 beschäftigten wir weltweit 228 Absolventen und 277 Auszubildende in unseren Ausbildungsprogrammen.

Quelle: Rolls-Royce Power Systems AG

Related Articles

Youtube Linkedin Xing