B2B Portal for Technical and Commercial Foundry Management
Languages

Topic Centrifugal casting, Topic Composite casting, Topic Continuous casting, Topic Full-mould casting, Topic Gravity diecasting, Topic Hand-mould casting, Topic Investment casting, Topic Low-pressure diecasting, Topic Machine mould casting, Topic Shell mould casting

24. Juni 2013

ProTEC Marketing: Wirtschaftliche Einschätzungen und strategische Planungen 2013

ProTEC Marketing: Wirtschaftliche Einschätzungen und strategische Planungen 2013

Expertenumfrage in der Stahl- und Gießereiindustrie

Technologie- und Kostenführerschaft sowie internationale Wettbewerbsfähigkeit – diese Herausforderungen stehen in 2013 für die Unternehmen der Stahl- und Gießereiindustrie auf den obersten Rängen der strategischen Zielsetzungen. Trotz sehr skeptisch bewerteter Wachstumsdynamik der Gesamtwirtschaft beurteilen die Player der Branchen die Entwicklung der eigenen Unternehmen positiv und haben großes Vertrauen in ihre Leistungs-fähigkeit. Dies und weitere strategische Planungen zeigt das aktuelle Branchenpanel Foundry|Steel, erhoben von der Technologieagentur ProTEC Marketing.

Ein differenzierter Blick auf die „gesamte Wirtschaft“, die „eigene Branche“ und das „eigene Unternehmen“ liefert sehr unterschiedliche Einschätzungen seitens der Führungskräfte der Stahl- und Gießereibetriebe. So sehen nur 17 % der Befragten die gesamte Wirtschafts-entwicklung für die kommenden zwölf Monate positiv, der weitaus größere Teil von 64 % als eher verhalten. Projiziert auf das eigene Unternehmen stellt sich die Bewertung optimistischer dar: Über 40 % blicken positiv auf das Jahr.

Im Fokus der strategischen Herausforderungen 2013 stehen Themen wie das Erreichen von Technologie- und Kostenführerschaft sowie die Stärkung der internationalen Wettbewerbsposition. Vor allem der Entwicklung innovativer Produkte kommt eine erhebliche Bedeutung zu. 65 % der Befragten planen mit Hilfe exzellenter Innovations-leistungen ihre Technologieführerschaft auszubauen. Damit sollen sowohl bestehende Marktpotentiale ausgeschöpft, als auch neue nationale wie internationale Märkte erschlossen werden.

Als Hemmnisse bei der Zielerreichung bewerten die Studienteilnehmer vor allem stark schwankende Auftragsvolumina, den vorherrschenden Konkurrenzdruck und hohe Personal(zusatz)kosten. Mit umfassenden strategischen Planungen steuert man diesen Entwicklungen entgegen und setzt in erster Linie auf die Festigung von Kundenbindungen gefolgt von der Absicht im Neukundengeschäft zuzulegen. Weitere Prioritäten liegen im Ausbau der eigenen Marktpositionierung und einer, damit verbundenen, klaren Differenzierung vom Wettbewerb. Dieses Package beinhaltet komplexe Herausfor-derungen für die Unternehmen in 2013.

Der zweite Teil der Studie präsentiert Hintergründe zu Marketing- und Kommunikations-aktivitäten, differenzierte Bewertungen von klassischen und nicht-klassischen Kommuni-kationsmaßnahmen im Kontext der voranschreitenden Digitalisierung sowie der Medien-kompetenz der avisierten Zielgruppen.

mehr Info: Leitet Herunterladen der Datei einBranchenpanel FoundrySteel 2013_PDF


also available in: Öffnet internen Link im aktuellen Fenster

Related Articles

Youtube Google+ Linkedin Xing