B2B Portal for Technical and Commercial Foundry Management
Languages

Foundry Corporate News - Unsichtbar

05. August 2016

Österreichische Spitzentechnologie punktet mit Präzision und Wirtschaftlichkeit

Namhafte Automobilhersteller setzen auf die Technologie von Fill Maschinenbau. Durchgängige Lösungen im Sinne von Industrie 4.0 überzeugen mit mehr Wirtschaftlichkeit und hoher Präzision.

Gegossene Leichtbauteile, zum Beispiel aus Aluminium, im Fahrwerks- und Karosseriebereich gewinnen in der Automobilindustrie zunehmend an Bedeutung. Sie senken das Fahrzeuggewicht und den Verbrauch und tragen so zu immer CO2-ärmeren und klimafreundlicheren Pkw’s bei. Produktionsbedingt erfordern diese Bauteile jedoch eine intensive mehrstufige und komplexe Bearbeitung. Fill Maschinenbau hat sich mit effizienten Gesamtlösungen international einen hervorragenden Namen gemacht. Sämtliche Prozesse wie Bearbeiten, Messen, Laserschneiden, Schleifen, Reinigen, Montieren inklusive der zugehörigen Verkettung werden von Fill nach Kundenanforderung entwickelt, gebaut und geliefert. Unter einem Dach und aus einer Hand.

Fill Maschinenbau mit Sitz im oberösterreichischen Gurten ist Spezialist in der automatisierten Bearbeitung von Aluminiumleichtbauteilen aus Niederdruck-, Sand- oder Kokillenguss. Vom Stanzen und Fräsen der Bauteile bis hin zum Montieren und Reinigen erledigen Fill-Anlagen den kompletten Bearbeitungsprozess für Kunden, zu denen auch die deutschen Premiumanbieter gehören. Herzstück der vollautomatischen Produktionsketten sind die Fill syncromill Bearbeitungszentren. „Wir beschäftigen uns schon seit Jahren mit dem Thema Alu Strukturbauteile. Bereits 2008 wurde die erste vollautomatische Bearbeitungsanlage für Gussteile ausgeliefert. Das Thema „Multitasking“ von Bearbeitungsmaschinen (Kombinieren verschiedener Prozesse in einer Maschine) wurde beispielsweise für diese Art von Bauteilen bereits erfolgreich umgesetzt. Die jahrelange Erfahrung und das daraus resultierende Know-how bilden die solide Basis für die Entwicklung von vollautomatischen Bearbeitungsanlagen“, erläutert Friedrich Dallinger, Leiter des Fill Kompetenz Centers Metallzerspanungstechnik.

Konsequent auf Leistung getrimmt


Die ständige Weiterentwicklung der Bearbeitungskonzepte sichert Fill und seinen Kunden langfristigen Erfolg. Trocken- und Minimalmengenschmierung-Bearbeitung sparen zusätzliche Prozesskosten. In Verbindung mit intelligenten Vernetzungssystemen im Sinne von Industrie 4.0 werden die Abläufe bereits seit Jahren optimiert und spezifische Bauteildaten bei der Produktion verarbeitet. Als Sondermaschinenbauer entwickelt das oberösterreichische Hightech-Unternehmen Maschinenkonzepte für verschiedene Bauteilgrößen und Einsatzgebiete. Individuell und flexibel auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse abgestimmt.

Company Info

Fill Gesellschaft mbH

Fillstraße 1
4942 Gurten

Phone: +43 (0)7757/7010-0
Fax: +43 (0)7757/7010-275

E-Mail:info@fill.co.at

Related Articles

Youtube Linkedin Xing