B2B Portal for Technical and Commercial Foundry Management
Languages

Foundry Corporate News, TOP - Moulding sands, Topic Green Sand

16. February 2008

7. Formstoff-Tage

7. Formstoff-Tage

„Berichte aus Wissenschaft und Praxis“

 

19. - 20. Februar, 2008, Universität Duisburg-Essen, Duisburg, Deutschland

Mit fast 300 Teilnehmern und 19 Ausstellern waren die 6. Formstoff-Tage in 2006 die bislang bestbesuchte Veranstaltung. Die ausgezeichneten Vorträge der unterschiedlichsten Referenten aus Praxis und wissenschaftlichen Einrichtungen vermittelten jedem Teilnehmer ein Höchstmaß an neuen Erkenntnissen und zusätzlichem Wissen. 

Auch in diesem Jahr werden im Rahmen von 18 Vorträgen an zwei Tagen aktuelle Themen und Probleme der ton- als auch harzgebundenen Formstoffe angesprochen.

Aus der Erfahrung bei der Abstellung von Gussfehlern in den unterschiedlichsten Gießereien hat sich gezeigt, dass der Formstoff in vielen Fällen fälschlicherweise als Ursache für Gussfehler angesehen wird. Alle Bemühungen diese Gussfehler über die Veränderungen, insbesondere der Bindemittel abzustellen, bleiben damit zwangsläufig ohne positives Ergebnis. Erst die Änderung anderer Größen außerhalb des internen Geschehens bringt dann die gewünschten Erfolge. Auch diese Thematik gehört zu den Formstoff-Tagen und wird wieder z. B. im Rahmen der Anschnitttechnik und der Veränderung der Rohstoffseite bei Chromitsanden aufgegriffen.

Die Simulationstechnik ist mittlerweile eine viel genutzte Technik. Bei den letzten Formstoff-Tagen wurde gezeigt, wie die Simulation auch in der Gießereiplanung genutzt werden kann. In diesem Jahr soll die Füllsimulation von Kernkästen und einer daraus resultierenden Verbesserung der Kern- und damit der Abgussqualität eine sehr interessante Thematik sein.

Im Vorfeld ist ein besonderen Aspekt hervorheben. Dies sind Vorträge, die sich mit der Zugabe von Additiven zu Formsanden zwecks Gussfehlervermeidung beschäftigen werden, bzw. mit den Reaktionsmöglichkeiten der in den Gießereien verwendeten Mineralien. Wie aus vielen Untersuchungen bekannt ist, kann die Art der Atmosphäre in der Form und im Porenraum der Form zu den unterschiedlichsten Reaktionen zwischen den Mineralien und dem flüssigen bzw. erstarrten Metall führen. Hier gibt es besondere Fragestellungen, die sicherlich nicht abschließend beantwortet werden können, aber in der Folgezeit zu einer angeregten Diskussion und weiteren Untersuchungen führen werden.

Diese und die vielen anderen Themen der Formstoff-Tage sollten es den Teilnehmern wieder ermöglichen, Innovationen und Verbesserungen in kleinen Schritten in die Betriebe zurückzutragen.

 


Foundry-Planet Vorschau zu den 7. Formstoff-Tagen

 

Mehr unter: www.formstofftage.com                   

 


 

Programm:

19. Februar 2008

 

09.00 UhrEröffnungProf. Dr.-Ing. Dieter Schramm - Dekan der Fakultät für Ingenieurwissenschaften
Prof. Dr.-Ing. Heinz-Josef Wojtas - Formstoffe, Formverfahren, Produktverbesserung - Institut für Angewandte Materialtechnik
09.10 Uhr Dr.-Ing.  Alexander Schrey, Foseco GmbH, BorkenHochreaktive PUR-Cold-Box-Binder - Bericht aus Labor und Praxis
09.50 UhrDipl.-Ing. Amine Serghini, Hüttenes Albertus Chem. Werke GmbH, Düsseldorf Vermeidung formstoffbedingter Fehler beim Einsatz des Cold-Box-Verfahrens
10.30–11.00 UhrPause
11.00 UhrDipl.-Ing. Cornelis Grefhorst, S & B Industrial Minerals GmbH, MarlErfahrungen mit der Anwendung von Prozesskohlenstoffen in Bentoniten
11.40 Uhr Prof. Dr.-Ing. habil. Jürgen Bast, TU Bergakademie Freiberg, FreibergDrucksensor in der Anwendung zur kontinuierlichen Qualitätsüberwachung von Nassgussformen - Ergebnisse aus zwei Gießereien
12.20 Uhr Dipl.-Ing. Peter-Michael Gröning, Hüttenes Albertus Chem. Werke GmbH, Düsseldorf Moderne Additive für das Cold-Box-Verfahren
13.00 – 14.00 UhrMittagspause
14.00 UhrDipl.-Ing. Hans-Jörg Brotzki; (Vortragender) Ashland-Südchemie-Kernfest GmbH, Hilden Prof. Dr.-Ing. H.-J. Wojtas, Universität Duisburg-EssenChromitsand: Stärken und Schwächen - Mineralogische Grundstrukturen, Veränderungen des Chromits unter Gießereibedingungen, Derzeitige Probleme mit Chromit-Neusanden
14.40 UhrProf. Dr.-Ing. habil. Werner Tilch, Dr.-Ing. Polzin (Vortragender) TU Bergakademie Freiberg, Freiberg„Green Sand Moulding“ – ein Rückblick und Ausblick
15.20 – 15.50 UhrPause
15.50 UhrMag. Günter Eder, Furtenbach GmbH, Wiener-Neustadt Neue phenol-, formaldehyd- und stickstofffreie No-Bake Harze in Verbindung mit schwefelreduzierten Härtern - Fehlervermeidung und Emissionsreduzierung
16.30 UhDr.-Ing. Andreas Kessler,  IfG, DüsseldorfKernschießen in slow motion - Eine Analyse der Kernherstellung mittels Hochgeschwindigkeitsfilmen
18.00 UhrAbendessen

20. Februar 2008

08.30 UhrDipl.-Ing. Frank Iden (Vortragender), Dr. Udo Pohlmann, Hüttenes Albertus Chem. Werke GmbH, Düsseldorf,  Prof. Dr.-Ing. habil. Werner Tilch, TU Bergakademie Freiberg, Freiberg, Prof. Dr.-Ing. Heinz-Josef Wojtas, Universität Duisburg-Essen, Duisburg Einflüsse auf die kern- und gießtechnischen Eigenschaften von Cold-Box-Kernen - Ist der Binder wirklich immer Schuld?
09.10 Uhr Dipl.-Ing. Jörg Gaede, Maschinenfabrik Gustav Eirich, HardheimGebrauchssande in Aluminium-Gießereien - „Erfahrungen mit einem speziellen Sand aus der Sicht des Herstellers von Mischern“
09.50 UhrDipl.-Ing. Stefan Zimmermann,  LORAMENDI Vertriebs GmbHPlanung und Vorgehensweise zur Erweiterung oder Erneuerung der Kernmacherei
10.30 – 11.00 UhrPause
11.00 UhrDr. Oleg Podobed (Vortragender), S & B Industrial Minerals GmbH, Marl; Dipl.-Ing. Norbert Grünewald, Dipl.-Ing. Wilfried Wanski, Christian Schuhmacher, Eisengiesserei Baumgarte GmbH, BielefeldAntrapex Additiv für Cold-Box-Kerne (Erfahrungsbericht)
11.40 Uhr Dipl.-Ing. Alex Barth (Vortragender), Dipl.-Ing. Nigel Yeomans, Ashland Deutschland GmbH,  Dipl.-Ing. Torsten Stein, BBT Thermotechnik Gießerei, LollarKernkastenfüllsimulation in der Anwendung - „Optimierung von Kernkastenentlüftung und Verdichtungsprozess“
12.20 - 13.00 Uhr Mittagspause
13.00 UhrM. Sc. Ph. D. Per Leif Larsen (Vortragender); M. Sc. Ph. D. Søren Skov-Hansen,  DISA Industrie A/S, DK-HerlevReduzierter Energieverbrauch durch verbesserte Anschnittsysteme und Modellplattenbelegung
13.40 UhrDr. Carsten Cornelißen, Ashland-Südchemie-Kernfest GmbH, HildenNeueste Additive für Cold-Box zur Gussfehlervermeidung
14.20 – 14.50 UhrPause
14.50 UhrDr. Matthias Schrod (Vortragender) Ashland-Südchemie-Kernfest GmbH, Hilden, Prof. Dr.-Ing. H.-J. Wojtas, Universität Duisburg-EssenOberflächenfehler insbesondere bei GJS - „Beschreibung und Ansätze zur Vermeidung“
15.30 UhrDipl.- Ing. Harry Wolf, Foseco GmbH, BorkenLeistungssteigerung in einer Kernmacherei durch den Einsatz einer neuen Additivgeneration am Beispiel der Georg Fischer GmbH, Mettmann

 

 

Related Articles

Youtube Linkedin Xing