B2B Portal for Technical and Commercial Foundry Management
Languages

TECH - Measuring and testing

06. May 2008

Die Eignung des Unterdrucktests zur Bestimmung der Schmelzereinheit von Al

Univ. Prof. Dr. Peter Schumacher, Montanuniversität Leoben, Lehrstuhl für Giessereikunde / ÖGI Österreichisches Gießerei-Institut, Leoben/Österreich

Der Unterdrucktest hat sich in Gießereien ais ein Standardtest zur Qualitätssicherung von Al-Schmelzen etabliert. Über eine Dichtemessung kann qualitativ auf den Wasserstoffgehalt in der Schmelze zurückgeschlossen werden. Während der Unterdruckbehandlung kommt es zur Bildung von Gasporen auf geeigneten Keimstellen und anschießenden Porenwachstum. Der Unterdrucktest ist daher auch abhängig vom Keimhaushalt für Poren in der Schmelze. Typische Keime von Gasporen sind meist Oxide und deren Anzahl und Größen sind damit auch verbunden mit der Reinheit der untersuchten Al Schmelze. In dieser Arbeit werden erste Ergebnisse von Gefüge und Porenanalysen von Unterdruckproben in Relation zur Schmelzereinheit aufgezeigt. Die Unterdruckproben wurden metallographisch und mit der Computertomographie untersucht sowie mit PoDFA, Wasserstoffmessungen und erzielten mechanischen Kennwerten verglichen.

Große Gießereitechnische Tagung 2008 Aachen

Related Articles

Youtube Linkedin Xing