B2B Portal for Technical and Commercial Foundry Management
Languages
GIFA 2019 - Topic Plant Technology, Equipment

Eirich: Formstoff als Chance

Halle 17, Stand A3


Als Spezialist für die Aufbereitung tongebundener Formstoffe macht EIRICH möglich, dass Gießereien stetig wachsenden Anforderungen jederzeit gerecht werden. Im Formstoff liegen Chancen für eine richtungsweisende Qualität der Gussteile und eine höhere Energieeffizienz. Optimierte und automatisierte Prozesse ermöglichen eine mannlose Formstoffaufbereitung. Sie sind die Grundlage für Industrial Internet of Things (IIoT). Auf der GIFA 2019 lernen Besucher wegweisende EIRICH-Technik kennen, von der jeder Gießer profitieren kann. Zu den Messe-Highlights und Exponaten zählen ein QualiMaster AT 1 der neuen Generation sowie ein Intensivmischer R28 mit Torquemotoren.

Das System QualiMaster AT1 ist als Herzstück der Qualitätssicherung in der Formstoffaufbereitung bekannt und bewährt. Die neue Generation in modularer Bauweise wird als Version Eco, Profi oder ProfiPlus angeboten. In der Eco-Version ist das Inline-Prüfgerät mit einer Messeinrichtung für die Verdichtbarkeit ausgestattet. In der Profi-Version werden zusätzlich Scherfestigkeit und Verformbarkeit ermittelt. Ganz neue Möglichkeiten bietet der QualiMaster AT1 ProfiPlus: Erstmals misst das Inline-Prüfgerät auch Springback und Gasdurchlässigkeit. Aufgrund der Modulbauweise lässt sich der AT 1 Eco jederzeit erweitern zum AT1 Profi oder AT1 ProfiPlus. In allen drei Ausstattungsvarianten kann der QualiMaster AT1 dank eines integrierten Reporting-Tools auch als Standalone-Gerät eingesetzt werden.

Ein neues Level an Energieeffizienz erreichen EIRICH-Mischer, die mit Torquemotoren als Direktantrieb ausgestattet sind. Realistisch ist eine Energieersparnis bis zu 25 Prozent. Weitere Vorteile dieser Motoren sind ein geringerer Wartungsaufwand sowie eine reduzierte Geräuschentwicklung. Torquemotoren kommen nicht nur für neue EIRICH-Mischer in Frage, sie lassen sich auch problemlos in älteren EIRICH-Mischern nachrüsten. Unter Berücksichtigung der höheren Investitionskosten amortisieren sie sich innerhalb von zwei bis drei Jahren. 

Als weiteres Messe-Highlight wird der Prototyp eines Evactherm-Mischers in einer neuen kleinen Baugröße erwartet. 

Firmenprofil

Eirich (Maschinenfabrik Gustav Eirich GmbH & Co.KG)

Walldürner Str. 50
74736 Hardheim

Telefon: +49 6283 51 0
Telefax: +49 6283 51 325

Youtube Linkedin Xing