Partner

IFEX und 71. Indische Gießerei Kongress in Neu Delhi eröffnet

WFO Präsident Dr. Carsten Kuhlgatz lobt die gute Zusammenarbeit

Pressemitteilung | Lesedauer: min

In seiner Begrüßungsansprache drückt World Foundry Organisation Präsident Carsten Kuhlgatz seinen Respekt über die Entwicklung und die Größe der aktuellen Veranstaltung aus.

Kuhlgatz ist in Indien gut bekannt und vernetzt aus seiner operativen Zeit bei Hüttenes-Albertus und GARGI HA in Indien und kennt die Bedingungen und Entwicklung in Indien bestens.

Dass dieses Jahr in New Delhi Greater Noida sogar eine dritte Halle belegt wird, zeigt das große Interesse und den Wunsch aller Beteiligter sich nach Covid auch wieder persönlich zu treffen und ist ein gutes Zeichen für die Darstellung und die Position der indischen Gießereiindustrie. Kuhlgatz bedankt sich bei den Veranstaltern für die ideale Gelegenheit sich mit hunderten von Delegierten und Experten aus der Branche zu treffen.

Indien in den Top 3 der Gussproduzierenden Länder und stellte schon 4 WFO-Präsidenten

Ebenso wichtig sei auch das Gewicht des 71. Indian Foundry Congress IFC, der gleichzeitig abgehalten wird in Zusammenarbeit mit der World Foundry Organisation und dem Mitveranstalter das WFO Technical Forum.

Indien und den Verband IIF bezeichnet Kuhlgatz als wichtigen Bestandteil des WFO. Seit über 80 Jahren ist der IIF Mitglied in der WFO und stellte  mit Fais Jasdanwalla, Soli Commisariat, Pravan Bhagwati und Vinod Kapur 4 WFO Präsidenten.


Mittlerweile gehört Indien zu den Top 3 der Guss Produzenten in der Welt und hat 1987 und 1998 schon zweimal den World Foundry Congress ausgerichtet

Darüber hinaus sei die Unterstützung und Anlehnung an die globale Industrie sehr respektiert und das bedeutet, dass Stärke und Wachstum der Industrie auch vom gegenseitigen Lernen und Weiterentwickeln kommt zum Beispiel mit Organisationen wie der WFO.

Das bringt den WFO-Präsidenten dann schnell zu einem seiner Schwerpunkthemen:

Die Zukunft der Gießerei Industrie und der Menschen, die dort arbeiten.

Young Researcher Conference

Für diese Konferenz wird die WFO zum ersten Mal eine digitale Konferenz Plattform nutzen wo es darum geht den jungen Wissenschaftlern eine adäquate Bühne zu geben um ihre Arbeiten vorzustellen.

Für diese Veranstaltung ist das Call for Papers nahezu abgeschlossen, jetzt folgt die Anmeldung der Teilnehmer und Aussteller und die Durchführung.

Firmeninfo

World Foundry Organization (WFO)

Winton House
HR5 3JP Herefordshire
United Kingdom

Telefon: +44(0)1544 3403326

[118]
Socials