Partner

Automatisiertes putzen in Automotive Gießereien

Flexibilität im automatisierten Putzen ist kein Traum, es ist die Zukunft für Automotive Gießereien

Lesedauer: min

Automatisiertes schleifen und putzen in Automotive Gießereien:  Ist Flexibilität ein Traum?

Artikel von Lianco Technologies LTD

In der Gießereiwelt ist einer der Bereiche wo in vielen Projekten am stärksten investiert wird, sicherlich der Sektor rund um die Fahrzeugindustrie (Pkw und Lkw) wo Bauteile wie Motorblöcke, Köpfe, Bremskomponenten, Gehäuse, Achsen, Sattelkupplungen usw. in großen Losen produziert werden.

Alle diese Teile haben ihre eigene Technologie und ihre individuellen Besonderheiten bei der Handhabung, in den Putzereien oder Bereichen der Endbearbeitung. In Anbetracht von z.B. dem Herzstück eines Fahrzeugs, dessen Motors, können wir sagen, dass dieser durchaus einer sehr speziellen Betrachtungsweise in der Produktion bedarf.

Inline-Blöcke, V-Blöcke, Segmentköpfe und Zylinderköpfe in allen Formen und Größen machen die Findung einer wirtschaftlichen und effizienten Lösung nicht einfacher.

Was braucht eine auf Automotive fokussierte Gießerei wirklich?

Um alle Anforderungen an eine wettbewerbsfähige automatisierte Bearbeitung zu erfüllen, benötigen Sie möglicherweise:

  • für einen großen Materialabtrag, eine spezielle Hochleistungs-Flächenschleifeinheit.
  • für schwierige Bereiche und eine flexible Feinbearbeitung, einen Roboterarm
  • für konstante Leistung, die Zuverlässigkeit eines CNC-Bearbeitungszentrums
  • für enge Toleranzen der Automobilindustrie, ein höchst genaues System

Eine Menge verschiedener Anlagen, aber ist es wirklich eine gute Idee oder die beste Wahl, in all diese speziellen Lösungen zu investieren, während die Welt von fossilen Brennstoffen auf elektrische Energie oder wasserstoffbetriebene Fahrzeuge umstellt?


Gießereien sollten sich auf zukünftige Marktanforderungen einstellen

Es wäre sinnvoll, wenn sich Gießereien darauf konzentrieren, den aktuellen Ansprüchen nachkommen zu können, aber auch für die zukünftigen Marktanforderungen gerüstet zu sein.

Warum nicht an ein System denken, dass bei Bedarf mit hoher Leistung viel Material abtragen kann, gepaart mit Flexibilität und hochpräzisen Achsen?

Warum nicht an eine Anlage denken, die in ihrer Standardkonfiguration für kleine Losgrößen und mit nur geringen Zusatzinvestitionen für hohe Stückzahlen eingesetzt werden kann?

Kombinierte Bearbeitungssysteme von LIANCO halten mit diesen Anforderungen Schritt

Die GS-Baureihe von LIANCO mit den Modellen 80, 120 oder 160 sind speziell darauf ausgelegt, all diese Bedürfnisse abzudecken oder sogar als leistungsstarke Bearbeitungsstation in bestehende Zellen integriert werden zu können.

LIANCO TECHNOLOGIES hat in den letzten Jahren viele dieser starken Bearbeitungssysteme, kombiniert als Zellen oder als Einzelanlagen, an große Player der Automobilindustrie geliefert.

Zufriedene Kunden von LIANCO finden sich vorzugsweise im asiatischen Markt, wie z.B. WEICHAI, FAW, HAOXIN, FUWA, YUCHAI, ASIMCO.

Kollaboration mit FAGOR EDERLAN: Automatisierung und Flexibilität sind die Zukunft!

Aber auch die kürzlich in Europa unterzeichnete Zusammenarbeit zwischen FAGOR EDERLAN und LIANCO zur Lieferung einer vollautomatischen und hochflexiblen Zelle, auf Basis dieser Konzepte für die Bearbeitung von LKW-Blöcken in Fagor Ederlan Tafalla (Spezialist für diese komplexen Komponenten), bestätigt die Wettbewerbsfähigkeit dieser Lösungen für Unternehmen die zukunftsorientiert auf eine lange und erfolgreiche Zukunft blicken möchten.

Firmeninfo

LIANCO TECHNOLOGIES LIMITED

10-11 Austin Friars
EC2N 2HG London
Vereinigtes Königreich

Telefon: