Partner

Mit Elektrosintern unabhängig von der Gasmarkt-Entwicklung

ABP kann Induktionstiegelöfen in Gießereien umrüsten

 

Pressemitteilung | Lesedauer: min

Einleitung

ie Themen Energiemarkt-Entwicklung und Dekarbonisierung bewegen unsere Branche aktuell extrem. Steigende Energiekosten, unsichere Versorgungslage beim Gas, dazu der Druck, möglichst viel CO2 einzusparen – all das sind Aspekte, die derzeit bei jedem Gießerei-Betrieb auf der Agenda stehen. Wir bei ABP Induction haben dazu passende Antworten. Als führender Anbieter der Induktionsofentechnologie können wir schnell helfen. Strategisch bei der Planung, zum Beispiel wenn es um den Austausch von Kupolöfen gegen Induktionsöfen geht, mit kurzfristigen Maßnahmen, wenn wir dabei helfen, Induktionstiegelöfen auf Elektrosintern umzustellen, und perspektivisch, wenn es um die vollständige Digitalisierung des Schmelzbetriebes geht. Unser Unternehmen verfügt über diese wichtigen Kompetenzen, um sich den Herausforderungen der aktuellen Zeit und der Zukunft zu stellen. Nutzen Sie diese – wir sind für Sie da!

Mit besten Grüßen und Glück auf! Till Schreiter, CEO

Der Energiemarkt ist massiv unter Druck: Die Unsicherheit bei der Gasversorgung hat die Bundesregierung dazu veranlasst, die zweite Stufe des Notfallplans Gas zu aktivieren. Auch hierdurch bedingt steigen die Preise für Gas und die anderen Energieträger unaufhörlich - zwei Aspekte, die eine zuverlässige Planung des täglichen Gießerei-Betriebes deutlich erschweren. ABP Induction kann Gießerei-Betreibern in dieser Situation mit dem eigenen technischen Know-how helfen: Induktionstiegelöfen in Gießereien lassen sich so umrüsten, dass für das Vorsintern kein Gas mehr benötigt wird, sondern dieser wichtige Arbeitsschritt über Strom als Energieträger durchgeführt wird

Haben sich Gießereien für Induktionsöfen von ABP entschieden, haben sie bereits den ersten richtigen Schritt in eine nachhaltige und CO2 -reduzierte Produktion gemacht. Das Konzept der induktiven Erwärmung von Metallen über elektrischen Strom kann man jetzt durch das Elektrosintern komplettieren. Mit der Umstellung kann das Gas als Energieträger weiter reduziert werden. Dabei wird die Sinterschablone elektrisch statt über Gas erhitzt. Die laufende Produktion wird durch die Umstellung nicht beeinflusst, es kommt also nicht zu langen Ausfallzeiten des Systems. Wenn der Ofen in der Gießerei neu zugestellt wird, kann die Umstellung im Zuge dessen durch die ABP-Experten erfolgen. In der Folge wird zum Sintern Strom statt Gas genutzt – der Anlagenbetreiber ist unabhängig von der weiteren Entwicklung am Gasmarkt, sowohl vom Preis als auch von der Verfügbarkeit von Gas.

Gießerei-Betreiber, die sich für eine Umrüstung von Gas auf Elektrosintern beim eigenen Betrieb interessieren, können sich direkt an das ABP-Service-Team wenden. Eine Mail an service.de(at)abpinduction.com genügt, das Team meldet sich dann mit weiteren Informationen zurück.

 

Firmeninfo

ABP Induction Systems GmbH

Kanalstraße 25
DE 44147 Dortmund
Germany

Telefon: +49 (0231) 997-0