Partner

Die Kranwaage für den anspruchsvollen Gießereieinsatz von EHP Wägetechnik

KGW - die vibrations- und stoßfeste Kranwaage speziell für den Gießereieinsatz in heißer Umgebung

Lesedauer: min

Die Arbeitsabläufe in den Gießereien stellen besondere Anforderungen an die eingesetzten Messmittel wie bspw. eine Waage:

• Extreme Temperaturwechsel beim Gießvorgang können negativen Einfluss auf die Messeinrichtungen haben

• Zuverlässige und präzise Wägeresultate bei der Gattierung für eine optimale chemische Zusammensetzung der Schmelze

• Kurze Handlingszeiten während der Weiterverarbeitung des Flüssigmaterials machen zusätzliche Wiegevorgänge unmöglich

• Der harte Gießereialltag, Schmutz und chemische Dämpfe der Schmelze, darf auf die exakten Waagen jahrelang keinen Einfluss haben.

Aufgrund diesen teils widersprüchlichen Anforderungen hat der Wägetechnikspezialist EHP die KGW Gießereiwaage entwickelt. Diese besonders robuste sowie vibrations- und stoßfeste Kranwaage wurde speziell für den Gießereieinsatz in heißer Umgebung konzipiert. Aufgrund der speziellen Hitzeschutzeinrichtung und der IP69 gekapselten Messeinrichtung kann die KGW-Kranwaage auch zur Verwiegung von bis zu 1.600°C heißem Material eingesetzt werden.


„Wir haben insgesamt über 25.000 Wägesysteme weltweit im aktiven Kundeneinsatz - zahlreiche davon werden direkt in Schmelzofenumgebung betrieben.“ sagt Geschäftsführer Markus Ebel. „Unsere Waagen sind teils über Jahrzehnte im harten Dauereinsatz. Neben der Langlebigkeit schätzen viele Kunden vor allem die Präzision der Kranwaage.“

Denn je verlässlicher eine Waage wiegt, umso wirtschaftlicher kann eine Gießerei diese auch nutzen. Genaues Wiegen bedeutet weniger überschüssigen Materialeinsatz beim Gießen. Dies spart in erster Linie Kosten und verringert den Material- und Energieaufwand. Gleichzeitig hilft ein geringerer Materialaufwand auch, dass weniger Energie zur Herstellung notwendig wird und der CO2-Ausstoß reduziert werden kann.

Absolut wettbewerbsfähig und Industrie 4.0 kompatibel

Im Vergleich zu nahezu allen Wettbewerbsprodukten sind EHP-Kranwaagen aufgrund ihres hohen Sicherheitsstandards nicht nur ein qualifiziertes Messmittel zum Wiegen, sondern dürfen auch zum Transportieren von Flüssigmetall und Rohstoffen verwendet werden. „Wir verwenden an unseren Kranwaagen nur bauartgeprüfte Baugruppen“, sagt Serviceleiter Jan Friedmann, „daher ist unsere Kranwaage ein echtes Hebezeug“ Für den Betreiber der Kranwaage bedeutet dies: „Waren transportieren“ und „Waren wiegen“ kann in einem Durchgang erfolgen, was wertvolle Zeit und Lohnkosten spart.

Weitergehend ist jede EHP Kranwaage auch für die Digitalisierung und Industrie 4.0 Lösungen bestens vorbereitet. Die Messergebisse der KGW-Kranwaage können jederzeit drahtlos über eine Distanz von bis zu 500m an EHP-Kranwaagenzubehör übertragen und weiterverarbeitet werden. Von der Darstellung der Messwerte auf einer Großanzeige, Integration in bestehende BDE und ERP Systeme bis hin zur Automatisierung mittels Einbindung in SPS-Systeme sind die Möglichkeiten nahezu grenzenlos und kundenindividuell darstellbar.

Firmeninfo

EHP Wägetechnik GmbH

Dieselstraße 8
77815 Bühl
Germany

Telefon: +49 (0) 7223 / 9366 0