Partner
Firmen Nachrichten Topic Automation

PIA Automation: Riesenauftrag von Automobilhersteller

Elektromobilität

Pressemitteilung | Lesedauer: min

Eine Montagelinie für Elektromotoren für einen deutschen Autohersteller wird zu einem der größten Aufträge in der Geschichte von PIA Automation. Am Standort in der Steiermark wird entsprechend aufgestockt.

PIA Automation am Standort Grambach am Standort Grambach in der Steiermark konnte einen der bisher größten Aufträge der Firmengeschichte an Land ziehen: eine Montagelinie für E-Antriebe im zweistelligen Millionenbereich für einen deutschen Automobilhersteller. Weitere Zusammenarbeit mit dem Autohersteller, der bislang nicht namentlich genannt wurde, wurden in Aussicht gestellt.

Die neue Montageanlage soll eine Durchlaufzeit von 100.000 Stück pro Jahr ermöglichen sowie modular erweiterbar sein. Um entsprechend hohe Anforderungen der Kunden erfolgreich umzusetzen, wird bei PIA auf globale Expertise im Automotive-Bereich und einen engen Austausch der verschiedenen Standorte gesetzt. Die hohe Auslastung des Projekts sowie weitere Aufträge im Automobilbereich stärken derzeit auch die Zusammenarbeit mit den beiden Tochterunternehmen des österreichischen PIA-Standorts „PIA Service Standort Deutschland“ und „PIA Automation Kroatien“ weiter.

Das Team, bestehend aus über 400 Mitarbeitern, wird dabei in den folgenden Monaten stetig erweitert werden, um dem Auftragsvolumen gerecht zu werden. „Mit den Aufträgen haben wir die Weichen für eine erfolgreiche Expansion des Unternehmens und der gesamten Gruppe gestellt. In den kommenden Monaten startet das Projekt, und wir werden weiterhin neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bereichen Konstruktion, Programmierung, Robotik und IT einstellen sowie ausbilden“, so Nikolaus Szlavik, vorsitzender Geschäftsführer bei PIA Automation Austria.


Im Zuge der Expansion und der Auftragslage gelang auch dem Tochterunternehmen PIA Automation Kroatien die Vergrößerung. „Um der gesteigerten Auftragszahl und den Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden, sind wir in ein Gebäude mit fünf Mal so viel Fläche umgezogen. Auf 6.300m² arbeiten wir nun weiterhin daran, maßgeschneiderte automatisierte Produktionslösungen zu kreieren und für unsere Kunden zu bauen“ so der Managing Director von PIA Kroatien, Matjaz Zizmond. Mit Unterstützung des österreichischen Standortes werden auch am kroatischen Standort zukünftig Großaufträge abgewickelt.

Für Nikolaus Szlavik war es der frühe Einstieg des Unternehmens in die Elektromobilität, dass der Deal nach einer langen Verhandlungsphase zustande kommen konnte. „Bei PIA haben wir bereits früh erkannt, dass uns der Weg hin zu nachhaltigen und langfristig ressourcenschonenden Produktionsanlagen führen wird. Dank unserer jahrelangen Erfahrung in der Automatisierungstechnik können wir unseren Kunden High-End Produkte liefern", so Szlavik.

PIA spezialisiert sich auf Lösungen und Produktionssysteme, die den Fortschritt der Montage von nachhaltigen Automobillösungen weiter fördern sollen. Die geplante Produktionsanlage soll hier neue Maßstäbe setzen.

„Bei uns werden gemeinsam mit den Kunden inhouse neue Strategien und Produktionsansätze entwickelt. Wir befinden uns außerdem in einem intensiven Austausch mit Forschungseinrichtungen, um Produktionsstandards nicht nur zu gewährleisten, sondern auch stetig weiterzuentwickeln", sagt Franz Reiter, ebenfalls Geschäftsführer bei PIA Automation Austria.

[31]
Socials