Partner

«Nachhaltigkeit first» - Revision von Druckgiessmaschinen leisten ihren Beitrag

Im Laufe der nächsten Jahre werden vier Bühler Evolution Druckgiessmaschinen mit je 4‘200 Tonnen Schliesskraft im Bühler-Revisionswerk in Bedizzole in Italien generalüberholt. Die Revision bringt dem Kunden nicht nur finanzielle Vorteile gegenüber einer Neuanschaffung, sondern trägt auch zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele bei und modernisiert die Produktion.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Bühler Group

Die Revision einer Druckgiessmaschine lohnt sich für Kunden in vielerlei Hinsicht. Einerseits trumpft sie mit rund 70% weniger Energieverbrauch und über 75% weniger Wasserverbrauch auf. Gleichzeitig werden viele Tonnen Material in ihrer ursprünglichen Nutzungsform erhalten. Das Beispiel der Evolution 420 Druckgiessmaschine stellt dies eindrücklich unter Beweis. Bei der gesamten Revision einer Maschine dieser Grösse werden 233 Tonnen Material wiederverwendet – dies entspricht dem Gewicht von etwa 45 Elefanten. Insgesamt spart eine Generalüberholung 75% CO2 gegenüber der Produktion einer Neumaschine vergleichbarer Grösse.

Weiter beinhaltet eine Generalüberholung die Anpassung der Anlagen auf den neusten Stand der Technik sowie an die Anforderungen des Kunden. Die Anlagen, die BMW zur Revision in Auftrag gegeben hat, gingen bereits 2003 im BMW Group Werk Landshut in Betrieb. Bei der Produktion handelt es sich um Strukturbauteile, die auch in Zukunft in tausendfacher Ausfertigung auf Evolution 420 hergestellt werden sollen.

Aus alt mach neu

Bei der Arbeit mit extremen Kräften unter rauen Giessereibedingungen kommt es bei Druckgiessmaschinen unweigerlich zu Verschleiss, welcher die Teilequalität und die Produktionszeit der Zelle beeinträchtigen kann. Eine Generalüberholung setzt den Betriebsstundenzähler auf Null. Jan Meier, Produktionsleiter von Bühler Brescia, erklärt wieso. «Unsere Arbeit geht weit über eine Reparaturmassnahme hinaus. Wir reinigen, setzen in Stand, oder ersetzen jedes kritische Bauteil.»


Wo immer es möglich ist, setzt Bühler neueste Technologien ein, mit denen die Kunden von hoher Zellenverfügbarkeit sowie Vernetzung im Sinne von Industrie 4.0 profitieren können. Die gesamte Maschine wird anschliessend auf Herz und Nieren getestet, bevor sie das Bühler Team gemeinsam mit den Kunden installiert und wieder in Betrieb nimmt. «Unsere Generalüberholung ist erst dann abgeschlossen, wenn die Druckgiessmaschinen wieder einwandfrei laufen – es gibt für uns nichts Schöneres, als eine generalüberholte Anlage wieder im Vollbetrieb zu sehen.», so Jan Meier.

Das Revisionswerk in Bedizzole

Bühler Brescia, ein im italienischen Bedizzole ansässiger Spezialist für Revisionen, überholt Maschinen im Schliesskraftbereich von 2’600 bis 42’000 kN. Das spezialisierte Werk bietet eine Auswahl an Voll- oder Teilrevisionen, inklusive Steuerungsupgrades auf die neuste Bühler DataView-Steuerung. In den letzten fünf Jahren wurden bei Bühler Brescia in Bedizzole und an den anderen Bühler Revisionsstandorten in den USA und China mehr als 300 Maschinen überholt. 

Firmeninfo

Bühler AG

Gupfenstrasse 5
CH-9240 Uzwil
Switzerland

Telefon: +41 (71) 955 11 11