Partner

Die österreichische Gießereitagung - 25 Jahre erfolgreiche Kooperation ÖGI und Montanuniversität Leoben

DI Gerhard Schindelbacher geht am Jahresende in Pension - Die Nachfolgerin ist Dipl.-Ing. Christa Zengerer

Pressemitteilung | Lesedauer: min

Mit 290 Teilnehmern aus Österreich, Deutschland und anderen europäischen Ländern nahmen die Experten aus der gesamten Wertschöpfungskette Guss das Angebot der Präsenzveranstaltung mit Freude wieder an. Exzellente Vorträge, Networking und eine herzliche Gastfreundschaft prägten die rundum gelungene Veranstaltung.

Besonderer Dank gilt dabei Frau Luttenberger mit Ihrem Team.

Wie der am Jahresende scheidende ÖGI Präsident Dipl.-Ing. Gerhard Schindelbacher am Galaabend des Kongresses bekannt gab, übergibt er nach 25 Jahren die Führung des ÖGI an seine designierte Nachfolgerin, die bestens vernetzte Dipl.-Ing. Christa Zengerer, derzeit noch Geschäftsführerin der ACstyria Mobilitätscluster GmbH.

Schindelbacher erinnerte in seinem Rückblick an die erste gemeinsame D-A-CH Tagung im Jahr 2005 in Innsbruck mit über 1.000 Teilnehmern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und an viele großartige Veranstaltungen, die vom ÖGI durchgeführt wurden.


Dabei war es immer die gute Mischung aus Fachvorträgen und den Locations, die dazu beitrugen die Veranstaltungen unvergesslich zu machen.

Im Jahr 2024 wir es wieder eine große D-A-Ch Tagung in Salzburg geben, die nächste ÖGI Tagung findet im kommenden Jahr in Schladming statt.

Die Delegierten, Kollegen und Freunde dankten Schindelbacher mit großem Applaus und hegten die Hoffnung er möge der Industrie und der Forschung auch künftig in anderer Funktion erhalten bleiben.

Auch seitens Foundry-Planet: Glück Auf Gerhard Schindelbacher!

Firmeninfo

ÖGI - Österreichisches Gießerei-Institut

Parkstraße 21
8700 Leoben
Austria

Telefon: +43 3842 431010