Partner

ZEISS eröffnet Hightechzentrum in Nordamerika

An dem Standort nahe San Francisco soll die Vernetzung von Wirtschaft, Wissenschaft und Mitarbeitenden gestärkt und neue Marktchancen im digitalen Umfeld erschlossen werden.

Lesedauer: min

ZEISS hat den Bau des neuen Zentrums für Forschung und Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Kundendienst in der Metropolregion um die Bucht von San Francisco abgeschlossen. Hunderte ZEISS Mitarbeitende und wesentliche Funktionsbereiche werden hier unter einem Dach vereint. Der neue Standort in Dublin ist ein weiterer Meilenstein, der auf Innovation und Wachstum ausgerichteten internationalen Unternehmensstrategie.

„Im neuen ZEISS Innovation Center vereinen wir unsere Stärken in den Bereichen Technologie, Forschung und Kundenservice an einem Standort, der in Bezug auf Spitzentechnologien zu den innovativsten weltweit zählt“, so Dr. Christian Müller, Chief Financial Officer der ZEISS Gruppe. „Dieses Bekenntnis zum Standort und zum nordamerikanischen Markt zeigt unser starkes langfristiges Engagement in der Entwicklung spannender Innovationen, von denen unsere Kunden weltweit profitieren, und ermöglicht uns neue Formen der Zusammenarbeit mit unseren Partnern in der Wissenschaft, der Industrie und der lokalen Community.”

Die Investitionen in den neuen Hightech-Standort in Höhe von 180 Millionen US Dollar in Dublin, einer stark wachsenden Stadt nahe San Francisco, Oakland und San Jose, trägt wesentlich zur Umsetzung der globalen Strategie von ZEISS bei, die eine stärkere Präsenz im Umfeld von Forschungszentren und Wachstumsmärkten vorsieht.

Die Forschungs- und Entwicklungsprojekte des ZEISS Innovation Center konzentrieren sich auf digitale Lösungen sowie fach- und technologieübergreifende Partnerschaften mit Wissenschaft und Industrie – aus Unternehmenssicht waren dies die Hauptgründe für die Ansiedlung des Zentrums in der innovativen Metropolregion.

Von technologischer Innovationskraft geprägtes unternehmerisches Umfeld
Das ZEISS Innovation Center beherbergt Customer Experience Center, in denen ZEISS Innovationen präsentiert, außerdem beinhaltet es Forschungslabore, Support- und Produktionsbereiche. Dank der Kooperation von Ingenieuren und Ingenieurinnen, Forschern und Forscherinnen, Vertriebs- und Serviceteams aus verschiedensten Bereichen des ZEISS Konzerns an einem Standort können Kunden und Kundinnen und Partner weltweit von ZEISS Expertise profitieren.

Das Zentrum ist gleichzeitig US-Hauptsitz für die Sparte ZEISS Medical Technology, deren Aktivitäten in der börsennotierten Carl Zeiss Meditec AG gebündelt sind, an der ZEISS die Mehrheit hält. ZEISS Medical Technology entwickelt und vermarktet weltweit modernste Lösungen für die Ophthalmologie und Mikrochirurgie. Die Investitionen in den neuen Standort in Kalifornien unterstreichen das Engagement in der Entwicklung von Spitzentechnologien für die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten sowie für hohe Innovationskraft, Effizienz und Fortschritte in der medizinischen Versorgung.

Am neuen Standort werden außerdem die ZEISS X-Ray Microscopy und das ZEISS Microscopy Customer Centre zusammengeführt, wodurch Initiativen gestärkt werden, die sich auf Wachstumsmärkte und Forschung und Entwicklung bei Materialforschung, Biowissenschaften und industriellen Anwendungen konzentrieren. Ein gemeinsamer Standort für die Mikroskopie und Ophthalmologie bietet erweiterte Möglichkeiten zur Zusammenarbeit, insbesondere in den Bereichen Bildverarbeitung, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz.

Daneben sind auch die ZEISS Process Control Solutions der Sparte ZEISS Semiconductor Manufacturing Technology in dem Zentrum untergebracht.



Firmenkultur mit zukunftsorientierter Strategie
Die Eröffnung des ZEISS Innovation Center fällt mit dem 175. Firmenjubiläum der ZEISS Gruppe zusammen, die 1846 in Jena gegründet wurde. In Jubiläumsprojekten wird beleuchtet, wie aus dem langjährigen Engagement von ZEISS für offene, unvoreingenommene und wissenschaftlich fundierte Problemlösungen bahnbrechende Technologien resultierten, von denen heutige und zukünftige Generationen profitieren. Aus diesem Geist heraus soll das Zentrum in einem modernen, offenen und teamorientierten Arbeitsumfeld Unternehmensgründungen von ZEISS Mitarbeitenden, Forschungspartnern und Kunden fördern. ZEISS hat in den vergangenen Jahren Standorte in Deutschland, den USA, Europa und Asien ausgebaut und modernisiert, um das Potenzial dieser Märkte voll ausschöpfen zu können. Im Januar 2020 konnte ZEISS ein Innovationsgebäude am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) eröffnen. Dieses sogenannte Innovation Hub dient wissenschaftlichen und technologischen Kooperationen und Start-up-Gründungen. Ein weiterer Hightech-Standort befindet sich derzeit in Jena im Bau.

Hightechgebäude spiegelt Engagement für Nachhaltigkeit wider
Im Einklang mit der stark von Spitzentechnologien geprägten Firmenhistorie erfüllt das ZEISS Innovation Center in Dublin höchste Anforderungen an Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Das Gebäude verfügt über eine Solarstromanlage, nutzungsbasierte Licht- und Belüftungssteuerungen sowie ein Wärmerückgewinnungssystem. Ausgereifte Licht- und Isoliertechnik unterstützt die Regulierung der Raumtemperatur. Im Außenbereich wurden Maßnahmen zur Regenwassersammlung und -rückhaltung sowie zur Erhaltung und Verbesserung von Feuchtgebieten umgesetzt. Um die Verkehrsüberlastung und Luftverschmutzung zu verringern, bietet man Pendlern Ladesäulen für E-Fahrzeuge und Fahrradabstellmöglichkeiten und unterstützt bei der Bildung von Fahrgemeinschaften. In dem Zentrum sind etwa 700 Arbeitsplätze untergebracht, deren Bezug im Laufe der kommenden Monate unter Einhaltung der entsprechenden Corona-Schutzverordnungen nach und nach erfolgen wird.

Firmeninfo

ZEISS - Carl Zeiss Industrielle Messtechnik GmbH

Carl-Zeiss-Straße 22
73446 Oberkochen
Germany

Telefon: +49 7364 20-6336