Partner

Optimierte Trennmittel für Giga- bzw. Megacasting

Eine nachträgliche Wärmebehandlung kann bei Giga- bzw. Megabauteilen Schwierigkeiten bereiten. Die neu entwickelten Trennstoffe von Trennex erfüllen diese technisch gestiegenen Anforderungen. Gleichzeitig wurden sie so konzipiert, sodass sie bei Folgeprozessen so gut wie möglich verträglich sind.

Lesedauer: min

Seit einigen Jahren revolutioniert Giga- bzw. Megacasting den (Aluminium-)Druckguss. Während beim herkömmlichen Strukturguss vorrangig Blechkonstruktionen durch ein einzelnes Gussteil ersetzt wurden, ermöglichen Großmaschinen heute, mehrere Strukturteile wie Dämpfer, Längs- und Querträger in einem einzigen sehr großen Strukturteil zu gießen.

Nachträgliche Wärmebehandlung bei großen Bauteilen

Bei so großen Bauteilen kann eine nachträgliche Wärmebehandlung jedoch erhebliche Schwierigkeiten bereiten. Aus diesem Grund sind naturharte oder selbstaushärtende Legierungen bei Neuprojekten die erste Wahl. Wie Dr. Steffen Link, Leitung chemischer Bereich bei Geiger + Co. Schmierstoff-Chemie GmbH betont, kann der Wechsel der Legierung mitunter enorme Auswirkungen auf die weiteren Prozessschritte haben. Durch den Verzicht auf das energieintensive Lösungsglühen werden bei naturharten Legierungen Rückstände von Betriebsstoffen nicht mehr während der Wärmebehandlung von den Gussteilen entfernt. Deshalb muss bei diesen Legierungen noch viel mehr auf eine ausreichende und prozesssichere Reinigung und Vorbehandlung der Strukturteile geachtet werden.

Neue Formtrennstoffe für höhere technische Anforderungen

„Als Trennstoff-Hersteller haben wir uns schon sehr früh mit dieser Herausforderung auseinandergesetzt und neue Formtrennstoffe entwickelt, die sowohl die gestiegenen technischen Anforderungen erfüllen als auch gleichzeitig mit den Folgeprozessen so gut wie möglich verträglich sind“, so Link. Es habe sich gezeigt, dass die Auswahl der richtigen Rohstoffe für die Entwicklung geeigneter Trennstoffe entscheidend ist. So seien beispielsweise neu entwickelte lackierfreundliche Polysiloxane mit geeigneten Reinigern problemlos abwaschbar.

Hervorragende Abwaschbarkeit und problemlose Entformung

„Die neu entwickelten Trennstoffe bieten einen bestmöglichen Kompromiss aus hervorragender Abwaschbarkeit und problemloser Entformung der Gussteile“, so Link, der zugleich betont, dass die neuen Trennmittel bereits in zahlreichen Giga- bzw. Megacasting Druckgussmaschinen eingesetzt werden.


 

Firmeninfo

Trennex - Geiger + Co. Schmierstoff-Chemie GmbH

Austraße 45–45e
74008 Heilbronn
Germany

Telefon: +49 (07131) 1563-0

[111]
Socials