B2B Portal for Technical and Commercial Foundry Management
Languages
Firmen Nachrichten - Topic Enviroment, Energy & Safety - Topic Green Sand - Topic Plant Technology, Equipment - Topic Sand & Binders

Simpson Technologies (Deutschland) GmbH erwirbt Webac Gesellschaft für Maschinenbau mbH

Kauf erweitert europäisches Produktportfolio und stärkt die Serviceverfügbarkeit


Die Simpson Technologies (Deutschland) GmbH, eine auf Prozesslösungen für die Gießerei- und Chemische Industrie spezialisierte Tochtergesellschaft der Simpson Technologies Corporation in den USA, gab heute den Erwerb der Webac Gesellschaft für Maschinenbau mbH („Webac“) in Euskirchen bekannt. Zusammen mit seinen Tochtergesellschaften Webac Maskin AB in Stockholm und Webac s.r.o. in Pribram (CZ), verfügt Webac seit 1962 über enorme Erfahrung bei kundenspezifischen Lösungen für die Gießerei, Öl- und Gasindustrie.

„Simpson und Webac teilen die Verpflichtung ihren Kunden innovative Lösungen mit exzellentem Service und Support zu liefern“, sagte André Klimm, Geschäftsführer der Simpson Technologies (Deutschland) GmbH. „Der Erwerb von Webac wird unseren Kunden in Europa sehr positiv entgegen kommen und zugleich Webac-Kunden die Möglichkeit geben auf das erweiterte Portfolio von Simpson zurückzugreifen. Webac wird die Simpson Produkte u.a. um thermische Regenerierungs-/ Kernsandaufbereitungsanlagen, komplette Sandaufbereitungssysteme sowie Fracking-Sandaufbereitungsanlagen für die Öl- und Gasindustrie erweitern. Webac bietet die komplett notwendige Infrastruktur wie Konstruktion, Service, Fertigung, Lagerhaltung und Logistik. Der Zusammenschluss von Simpson Technologies (Deutschland) und Webac, baut auf der seit über 50 Jahren existierenden Präsenz von Simpson in der Schweiz und erweitert diese deutlich.

„Der Kauf von Webac ist unsere sechste Akquisition in den letzten 20 Jahren und die Zweite in Europa seit der Übernahme des ehemaligen Georg Fischer Sandlabor-Equipment-Geschäfts von der DISA Industrie AG im Jahr 2008. Dies zeigt unser Engagement für den europäischen Markt sowie den Willen weiter in Europa wachsen zu wollen.“, sagte Bruce Dienst, Chief Executive Officer von Simpson Technologies.“ Unsere globale Wachstumsstrategie konzentriert sich darauf innovative Prozesstechnologien zu erwerben oder zu entwickeln und unsere Horizonte zu erweitern um unsere globalen Kunden mit effizienter und effektiven Lösungen sowie hervorragendem Kundenservice besser bedienen zu können.“

Mit der Gründung der Simpson Technologies (Deutschland) GmbH in Alfeld und der Akquisition der Webac Gesellschaft für Maschinenbau mbH in Euskirchen, zusammen mit unserer langjährigen Präsenz in der Schweiz, werden deutlich erweiterte Kompetenzen in der Produkttechnologie, Projektentwicklung, After-Sales-Service und Support für europäische Kunden entstehen. Es wird bestehenden europäischen Kunden von Simpson Technologies einen einfacheren Zugang zu lokalem Full-Service-Support sowie Neukunden auf schlüsselfertige Lösungen gegeben.

Die Wurzeln von Webac gehen bis in das Jahr 1931 zurück, als in Stockholm die Firma AB Westin & Backlund gegründet wurde. Die wachsende Nachfrage nach Maschinen und kompletten Anlagen führte 1962 zur Gründung einer deutschen Tochterfirma mit Sitz in Euskirchen, der Webac Gesellschaft für Maschinenbau mbH.

„Wir freuen uns, Simpson Technologies beizutreten. Die Zusammenarbeit beider Unternehmen wird jedem unserer Kunden weltweit zugutekommen und letztendlich durch unsere Design- und Entwicklungsstärken zu neuen Innovationen in der Branche verhelfen. “ sagte Heinrich Richard Kairies, Geschäftsführer der Webac Gesellschaft für Maschinenbau mbH.

Simpson Technologies plant im Zuge der Neuausrichtung schnellstens ein voll funktionsfähiges europäisches Service-Team zu Verfügung zu stellen und nutzt dabei die Synergieeffekte, die durch das Servicepersonal beider Organisationen über Prozesstechnologien und Gießereiausrüstungen vorhanden sind.

Youtube Linkedin Xing