Partner
Foundry Daily News Topic Pressure Die Casting

Nachhaltigkeit als Gamechanger – Hartmut Fischer ermutigt deutsche Druckgießer

Themen des 22. Druckgusstages in Mainz: Wandel, Dekarbonisierung, Transformation und Taxonomie

Lesedauer: min
Thomas Fritsch, Chief Editor

Zur Eröffnung des 22. Druckgusstages in Mainz erinnerte VDD-Präsident Hartmut Fischer noch einmal an die eindrucksvolle EUROGUSS 22 im letzten Sommer. Geprägt durch die Nachwehen der Pandemie und den Kriegsbeginn in der Ukraine konnte diese großartige Leistungsschau trotz aller Schwierigkeiten die Stärke und die Sichtbarkeit der Druckguss Industrie unter Beweis stellen.

In Zeiten des Wandels, der Dekarbonisierung und der Transformation bedürfe es gewaltiger Anstrengungen der Industrie, aber auch der Unterstützung von Verbänden und der Politik.

In Deutschland wurden im Jahr 2022 nur noch etwa 400.000t Druckguss produziert im Vergleich zu 600.000t in 2018 und dabei seien bedauerlicherweise auch Betriebe auf der Strecke geblieben.

Die Gründe dafür waren vielfältig unter anderem auch die Lieferkettenproblematik, etwa bei Magnesium, oder andere Entwicklungen wie im Zinkdruckguss, der in 2022 einen Rückgang von 30% im Vergleich zu 2019 verzeichnete, was auf die verschlechterte Bau Konjunktur zurückzuführen sei.

Auch gegenwärtig seien die Herausforderungen gewaltig, wie Fischer einräumt, dennoch sieht er gerade in den Veränderungen die größte Chance die technische Führerschaft in komplexen Verfahren und Gussteilen zu bestätigen.

Die Betriebe hätten die Krise überwiegend gut gemeistert und jetzt sollten die Chancen genutzt werden. Die Anforderungen an die Nachhaltigkeit sieht Fischer dabei als positiven Gamechanger und appelliert gleichzeitig an faire Energiepreise und Rahmenbedingungen mit Blick auf die politische Ebene in Deutschland als auch in Europa.

Im Verlauf des 22. Druckgusstages fand neben interessanten Beiträgen aus der Praxis wie üblich eine kleine Ausstellung statt wo zwischen den Vorträgen, wie auch schon am Vorabend beim von Trimet gesponsorten Gießertreffen ein reger Austausch stattfand.


Programmthemen:

Der Aluminium-Markt im Wandel
(Tim Okelmann - TRIMET Aluminium SE, Essen)

Licht ist Geld – Stromkostenreduzierung durch Beleuchtungscontracting
in Gießereien
(Hellena Ebel - CONLED Lichtcontracting GmbH, Bremerhaven)

Dekarbonisierung & Klimaneutralität, Gusswerkstoffe und Eigenschaften 
(Dr. Stuart Wiesner - Aluminium Rheinfelden Alloys GmbH, Rheinfelden)

Finanzierung der Gießerei-Branche in Zeiten der EU-Taxonomie 
 (Frank Hoppe - Knöll Finanzierungsberatung, Augsburg)

Herausforderungen eines Gießers in der Transformation
(Stefan Kneer - Albert Handtmann Metallgusswerk GmbH & Co. KG, Biberach)

[11]
Socials