Partner
Foundry Daily News Topic Sand & Binders

Resand beginnt Zusammenarbeit mit dem spanischen Technologiezentrum Azterlan

Resand Oy, ein finnisches Technologieunternehmen, das auf die Aufbereitung und das Recycling von Gießereisand spezialisiert ist, hat eine Kooperationsvereinbarung mit dem spanischen Technologiezentrum Azterlan unterzeichnet.

Pressemitteilung | Lesedauer: min

Diese strategische technische Zusammenarbeit steht direkt in Verbindung mit der Umsetzung der von Resand in Spanien und Portugal entwickelten Lösung. Azterlan ist ein führendes Forschungszentrum, das auf Metallurgie spezialisiert ist und eine starke internationale Aktivität aufweist, hauptsächlich in Europa (Spanien und Portugal).

Die baskische Region im Norden Spaniens und Portugal sind beides bedeutende Zentren der Gießereiindustrie. "Das Ziel von Resand ist es, im europäischen Markt voranzukommen, Region für Region, beginnend mit den wichtigsten. Nach einem erfolgreichen Start in Deutschland sind nun Spanien und Portugal an der Reihe, wo wir erhebliches Potenzial sehen. Diese Märkte verfügen über eine bedeutende Gießereiindustrie, für die die Wiederverwertung und Regeneration von Sand sowohl Kosteneinsparungen als auch die Möglichkeit zur Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks bieten", sagt Kalle Härkki, CEO von Resand.

"Die Verfügbarkeit von neuem Gießereisand wird bereits zu einer Herausforderung, ebenso wie die Notwendigkeit, neue Lösungen für die Abfallwirtschaft anzubieten. Diese fortschrittliche Sandrecycling-Technologie bietet der Gießereiindustrie eine klare Chance. Als Technologiezentrum und in enger Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Resand möchten wir ein starker Förderer umweltfreundlicher Praktiken sein und sehen die Wiederverwertung von Sand und gleichzeitige Reduzierung von Emissionen aus der Gießereiindustrie als einen bedeutenden Schritt in die richtige Richtung", sagt Xabier González, Geschäftsführer von Azterlan.

Azterlan ist ein privates Technologiezentrum, das auf Metallurgie spezialisiert ist und fortschrittliche Forschungs- und Testkapazitäten bietet, um die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen aus verschiedenen metallverarbeitenden Branchen zu verbessern, wobei Gießereitechnologien als Kernkompetenz gelten. Das Metallurgie-Forschungszentrum befindet sich in Durango, Nordspanien, in der Nähe der Stadt Bilbao.

Resand Oy

Sand, der für industrielle Zwecke geeignet ist, wird knapp. Die Gewinnung von jungfräulichem Sand kann jedoch durch Regenerierung und Wiederverwendung von Sand reduziert werden, wodurch der damit einhergehende Verlust der Artenvielfalt verlangsamt wird. Resand Oy ist ein finnisches Technologieunternehmen, das sich auf die Regenerierung von Gießereisand spezialisiert hat und seinen Kunden sauberen Sand als Dienstleistung anbietet. Die ResandTM-Lösung ermöglicht eine nahezu 100%ige Wiederverwertung von Gießereisand und reduziert die CO2-Emissionen durch Sandnutzung und Transport um bis zu 80%.

Resand Oy hat seinen Hauptsitz in Nuutajärvi, Finnland, und hat Mitarbeiter in mehreren europäischen Ländern. Das Unternehmen strebt ein starkes Wachstum im europäischen Gießereimarkt an und plant, sein Geschäft außerhalb Europas auszubauen.

Die ResandTM bringt eine Lösung für die weltweite Herausforderung durch die Wiederverwertung von Sand - immer wieder und immer wieder. www.resand.eu 


 

Firmeninfo

Resand Oy

Pruukinraitti 8-12
31160 Nuutajärvi
Finnland

Telefon: +358 40 484 0280

[9]
Socials