Partner
Foundry Daily News Topic Sand & Binders

Resand feierte 10 Jahre Innovation auf dem Gebiet der nachhaltigen Sandtechnologie

"Wir haben eine Vision davon, wie die Welt in Zukunft aussehen wird"

Lesedauer: min

Resand Ltd, ein Pionier im Bereich der nachhaltigen Sandregenerierungstechnologie, feierte am Donnerstag, den 23. November 2023, sein 10-jähriges Bestehen mit einer Feier im Beisein von Mitarbeitern, Partnern, Kunden und Eigentümern in Nuutajärvi, Finnland.

Resand Ltd. wurde 2013 in Finnland für das Metallrecycling gegründet und arbeitete zunächst mit finnischen Gießereien zusammen. Der Kurs des Unternehmens änderte sich jedoch, als es das eskalierende Problem des Abfallsandes in Gießereien erkannte, woraufhin es sich verpflichtete, eine Lösung zu finden. Der Erwerb der alten Iittala-Glasfabrik in Nuutajärvi, Finnland, im Jahr 2016 inspirierte das Unternehmen dazu, die alten Glasmassenproduktionsanlagen der Fabrik für die Sandreinigung umzunutzen.

In Zusammenarbeit mit der Aalto-Universität erkannte Resand das immense Potenzial der entwickelten Technologie. Die darauffolgenden Forschungen und Projekte, die von wichtigen Partnern unterstützt wurden, waren entscheidende Schritte auf dem Weg zu einer realisierbaren Lösung.

Die Herausforderungen führten zu Chancen, und der Erhalt von Corona-Fördermitteln von Business Finland im Jahr 2020 ermöglichte es dem Unternehmen, sich auf die Entwicklung eines modularen Sandrückgewinnungsgeräts Resand® zu konzentrieren. "Als wir das Potenzial unserer Technologie erkannten, wurde uns klar, dass wir uns um Risikokapital bemühen mussten, und im Jahr 2021 erwies sich der Einstieg von Ajanta Innovations Ltd. als entscheidender Wendepunkt, der nicht nur finanzielle Unterstützung, sondern auch ein Engagement für das weitere Wachstum des Unternehmens brachte. Die Einstellung von CEO Kalle Härkki mit seiner reichen internationalen Erfahrung hat die Führung des Unternehmens weiter gestärkt", sagt Toni Wesin, der Gründer von Resand Oy (früher Finn Recycling Ltd).


Heute kann die Sandregenerierungstechnologie von Resand den Abfallsand um über 90 Prozent reduzieren, was eine bahnbrechende Innovation mit globalen Auswirkungen darstellt. Die Technologie geht nicht nur auf Umweltbelange ein, sondern reduziert auch die mit der Sandgewinnung und dem Transport verbundenen Kohlendioxidemissionen erheblich und leistet damit einen aktiven Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunft.

CEO Kalle Härkki bedankte sich für die erhaltene Unterstützung und betonte das Engagement von Resand für internationales Wachstum, das darauf abzielt, neue Märkte zu erschließen und die Innovationen und nachhaltigen Lösungen des Unternehmens weltweit zu verbreiten. Resand möchte ein Pionier sein, traditionelle Praktiken verändern und eine nachhaltigere Zukunft schaffen.

"Wir haben eine Vision davon, wie die Welt in Zukunft aussehen wird, und wir glauben fest daran, dass neue Technologien eine wichtige Rolle bei der Entwicklung einer nachhaltigen Welt spielen", erklärte Kalle Härkki, CEO von Resand Oy.

Firmeninfo

Resand Oy

Pruukinraitti 8-12
31160 Nuutajärvi
Finnland

Telefon: +358 40 484 0280

[95]
Socials